Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Model

© Hawken King, Lizenz: dts-news.de/cc-by

21.01.2013

Studie Magermodels prägen das Idealbild

Test mit mehr als 100 Teilnehmerinnen.

Durham – Wissenschaftlerinnen der Durham-Universität in England haben in einem Test mit mehr als 100 Teilnehmerinnen überprüft, wie sich der Anblick dünner, normalgewichtiger und molliger Frauen auf das eigene Idealbild auswirkt. Das berichtet das Magazin „Apotheken Umschau“.

Ergebnis: Wer mehr üppige Formen zu sehen bekam, wählte danach ein fülligeres Ideal als vor dem Test. Wer nur superschlanke Figuren präsentiert bekam, entschied sich für ein schmaleres Idealbild.

Würden nicht nur dünne Models auf Plakaten oder in Modezeitschriften gezeigt, strebten weniger Frauen dem Mager-Look nach, vermuten die Forscherinnen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/magermodels-praegen-das-idealbild-59232.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen