newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

SPD-Parteizentrale
© über dts Nachrichtenagentur

"Magdeburger Plattform" SPD-Linke treibt Neuaufstellung voran

„Wir wollen eine noch schlagkräftigere Parteilinke schaffen.“

Berlin – Die SPD-Linke treibt ihre Neuaufstellung voran: Am kommenden Wochenende treffen sich führende Vertreter des linken Parteiflügels in Magdeburg, um eine neue Allianz zu gründen. Laut eines Berichts des Nachrichtenmagazins „Focus“ soll sich das Bündnis nach dem Gründungsort benennen und „Magdeburger Plattform“ heißen.

Mehr als 150 linke Sozialdemokraten hätten ihre Teilnahme zugesagt, darunter prominente Genossen wie Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles und Parteivize Thorsten Schäfer-Gümbel. Initiatoren der zweitägigen Konferenz seien der stellvertretende Parteivorsitzende Ralf Stegner, Juso-Chefin Johanna Uekermann sowie der Sprecher der Parlamentarischen Linken, Carsten Sieling.

„Die große Mehrheit der Sozialdemokraten tickt links, aber bei wichtigen Personalentscheidungen hat sich das häufig nicht niedergeschlagen“, sagte Stegner dem „Focus“. „Daher ist es bitter nötig, dass sich die Linken in der SPD besser koordinieren.“ Stegner betonte, dass das neue Bündnis nicht gegen Parteifreunde gerichtet sei. „Unser wichtigster politischer Konkurrent ist und bleibt die Union.“

Juso-Chefin Uekermann sagte dem „Focus“: „Wir wollen eine noch schlagkräftigere Parteilinke schaffen. Das Treffen in Magdeburg soll der Auftakt dafür sein.“

Parlamentslinken-Sprecher Carsten Sieling erklärte: „Was wir brauchen ist ein klares Profil und mehr Einfluss – inhaltlich und personell.“

Die Mitglieder der Magdeburger Plattform wollen sich zwei Mal im Jahr treffen, um über linke Politik zu diskutieren, schreibt das Nachrichtenmagazin. Die Konferenzen seien nicht nur für Spitzenfunktionäre, sondern auch für einfache Parteimitglieder gedacht. Ein Koordinierungskreis soll die Treffen organisieren und dafür sorgen, dass die SPD-Linken künftig mit einer Stimme sprechen.

Neben Stegner, Sieling und Uekermann werden diesem Gremium auch Vertreter der Landesverbände angehören, berichtet der „Focus“ weiter.

Die Neugründung gehe zu Lasten des Forums Demokratische Linke 21, das lange als Machtzentrum des linken SPD-Flügels galt. Viele Sozialdemokarten hätten das Forum in den vergangen Monaten verlassen – aus Ärger über den konfrontativen Führungsstil der Vorsitzenden Hilde Mattheis. Mit der Gründung der „Magdeburger Plattform“ soll der interne Streit ein Ende haben.

08.11.2014 © dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

Weitere Meldungen

SPD Bas plädiert für Strategiewechsel der Impfkampagne

Bärbel Bas, die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD, plädiert für einen Strategiewechsel in der Impfkampagne. Im ARD-Mittagsmagazin sagte sie am Dienstag: "Es braucht eine andere Kampagne, es braucht aufsuchende Angebote". In ihrer Stadt, in Duisburg, fahre ...

Trendbarometer Union sinkt auf 23% – SPD steigt auf 19%

Starke Bewegungen zeigt das RTL/ntv-Trendbarometer in dieser Woche bei den Parteiwerten: Gegenüber der Vorwoche fällt die Union um drei Prozentpunkte auf 23 Prozent. Die SPD gewinnt drei Prozentpunkte und erreicht mit 19 Prozent den besten Wert seit April 2018. Die ...

Scholz Corona-Tests „ab Herbst“ kostenpflichtig

Coronavirus Schäuble drängt Stiko zu Impfempfehlung für Kinder ab 12 Jahren

Ernst Impfen um Schulen offen zu lassen

Schäuble Corona-Einschränkungen bald nur noch für Nichtgeimpfte

Kanzlerpräferenz Laschet verliert 6 Prozentpunkte

Trendbarometer CDU/CSU fällt auf 26 Prozent – Grüne wieder über 20 Prozent

Zentralrat Nur Abgrenzung von AfD ermöglicht jüdisches Leben

SPD-Rechtsexperte Einschränkungen für Nicht-Geimpfte höchst bedenklich

SPD-Pflegebeauftragte Einrichtungen auf Katastrophenschutz überprüfen

SPD-Sportpolitikerin Olympische Spiele nicht verantwortbar und nicht fair

CDU Brok fordert Wohncontainer für Flutopfer

Grüne Hofreiter attackiert Union wegen Klimaschutz-Streit

Steigende Inzidenzen Lauterbach wirft Bundesregierung Untätigkeit vor

Kühnert Ampel-Koalition möglich

Nach Flut-Katastrophe Grüne fordern Reform der Schuldenbremse

Bundeswehr Middelberg und Mazyek fordern muslimische Seelsorger

Unwetter-Katastrophen NRW-Innenminister Reul fordert Sirenen-Pflicht

Flutkatastrophe Union warnt vor voreiligen Schuldzuweisungen

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »