Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeiwagen

© Garitzko / gemeinfrei

24.10.2013

Magdeburg Stadtzentrum evakuiert – 17.000 Menschen betroffen

Bombenentschärfung um 20 Uhr.

Magdeburg – In Magdeburg ist am Donnerstag das Stadtzentrum rund um den Hauptbahnhof wegen einer Bombenentschärfung evakuiert worden. Betroffen waren rund 17.000 Menschen im Umkreis von 800 Metern.

Polizeiwagen fuhren seit dem Nachmittag mit Lautsprecherwagen durch die Straßen und riefen zum Verlassen des Evakuierungsgebietes auf. Die Bahn stellte den Zugverkehr am Magdeburger Hauptbahnhof ab 19 Uhr ein.

Die Entschärfung war für 20 Uhr geplant und soll nach Angaben des Technischen Polizeiamts etwa zwei Stunden dauern. Dabei muss der Zünder herausgeschraubt werden. Falls das nicht klappt, wird die Bombe vor Ort kontrolliert gesprengt. Ein Abtransport soll nicht möglich sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/magdeburg-magdeburger-stadtzentrum-evakuiert-17-000-menschen-betroffen-67031.html

Weitere Nachrichten

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Sönke Wortmann

© über dts Nachrichtenagentur

"Bild am Sonntag" Sönke Wortmann sieht sich nicht als „Frauentyp“

Regisseur Sönke Wortmann hatte in seiner Jugend kein Glück mit den Frauen. In einem Gespräch mit "Bild am Sonntag" sagte er: "Ein Frauentyp war ich leider ...

Weitere Schlagzeilen