Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Münchener S-Bahn

© DB AG / Hans-Joachim Kirsche

08.07.2012

München Mädchen auf S-Bahngleise gestoßen und gerettet

Beide kamen mit blauen Flecken, Schürfwunden und Beulen davon.

München – Glück im Unglück hat eine 16-Jährige in München gehabt: Das Mädchen wurde in der Nacht zum Samstag von einem Jugendlichen erst auf die S-Bahngleise gestoßen und anschließend gerettet. Der 15-Jährige hatte bei dem Vorfall auf einem Münchner S-Bahhof auf einem Fahrkartenautomaten gesessen, während das Mädchen auf dem Bahnsteig stand. Als die S-Bahn einfuhr sprang der Junge von dem Automaten und rempelte dabei offenbar aus Versehen das Mädchen an. Die 16-Jährige fiel dabei auf die Gleise.

Der Jugendliche sprang sofort hinterher und zog das Mädchen in einen Hohlraum neben den Gleisen und rettete ihr so das Leben: Obwohl der Lokführer sofort bremste, blieb die Bahn erst hinter den Jugendlichen stehen. Der Junge und das Mädchen kamen mit blauen Flecken, Schürfwunden und Beulen davon.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/maedchen-auf-s-bahngleise-gestossen-und-gerettet-55317.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Weitere Schlagzeilen