Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

21.10.2009

Madoff-Skandal – Anleger verklagen US-Banken wegen Geldwäsche

New York – Geschädigte Anleger des ehemaligen Finanz- und Börsenmaklers Bernard Madoff haben mehrere US-Finanzinstitute wegen Geldwäsche verklagt. Medienberichten zufolge handele es sich dabei um die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG, sowie die Banken JP Morgan Chase und Bank of New York Mellon.

Den Unternehmen wird vorgeworfen, eine zentrale Rolle im Betrugsfall gespielt zu haben. So sei Madoff bei der Wäsche von etwa sechs Milliarden US-Dollar Anlegergeldern von JP Morgan Chase unterstützt worden. Die mit der Prüfung der Bücher betraute KPMG habe die Vorgänge geheim gehalten.

Gestützt wird die Klage von einem Interview einer US-Anwaltskanzlei mit Madoff. JP Morgan Chase und KPMG wollten bislang keine Stellungnahme abgeben. Der Betrug Madoffs und dessen riesiges Schneeballsystem waren im vergangenen Dezember bekannt geworden, im Juni wurde er zu einer Haftstrafe von 150 Jahren verurteilt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/madoff-skandal-anleger-verklagen-us-banken-wegen-geldwaesche-2759.html

Weitere Nachrichten

Geschäftsfrauen mit Smartphone

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IWF für mehr Frauen in der Finanzbranche

Der Internationale Währungsfonds (IWF) appelliert an Banken und Finanzdienstleister, mehr Toppositionen mit Frauen zu besetzen. Die Forschung zeige, "dass ...

Einkaufsregal in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

"Tofu-Klotz" Wiesenhof-Chef gegen Verbot der Bezeichnung Veggie-Wurst

Wiesenhof-Chef Peter Wesjohann hat sich gegen Bestrebungen aus der Politik gestellt, Begriffe wie Veggie-Wurst zu verbieten. "Das Ganze sollte man doch ...

EZB

© über dts Nachrichtenagentur

Inflation IWF fürchtet zu schnelle Zinserhöhungen in Europa

Trotz zuletzt deutlich gestiegener Inflationsraten warnt der Internationale Währungsfonds (IWF) vor einer baldigen Zinswende in Europa. IWF-Finanzmarktchef ...

Weitere Schlagzeilen