Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Blumenmeer vor der Französischen Botschaft

© über dts Nachrichtenagentur

19.11.2015

Maaßen Mumbai-Anschläge waren Blaupause für Pariser Attentäter

„Nun ist es passiert. Wir haben den Zeitpunkt nicht vorausgesehen.“

Berlin – Aus Sicht von Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, hatten die Anschläge von Mumbai im Jahr 2008 Vorbildcharakter für die Attentäter von Paris: „Wir hatten schon lange gemutmaßt, dass die Szene ein solches Szenario, an verschiedenen Plätzen im selben Zeitraum mit Schusswaffen anzugreifen, umsetzen will“, sagte Maaßen im Interview mit der „Welt“.

„Nun ist es passiert. Wir haben den Zeitpunkt nicht vorausgesehen, aber wir gingen davon aus, dass es jederzeit passieren könnte.“

Ende November 2008 hatten Attentäter in der indischen Metropole Anschläge an zehn unterschiedlichen Orten verübt, wobei fast 170 Menschen starben.

Dem Verfassungsschutz-Präsidenten zufolge ist der „Islamische Staat“ (IS) nicht vergleichbar mit der Terrororganisation al-Qaida. „Der IS ist nicht eine Terrororganisation wie al-Qaida, die in den Höhlen und Tälern von Waziristan herum vegetierte und Pläne schmiedete, die Welt zu erobern“, sagte Maaßen. „Wir haben es bei dem IS mit einem Staatsgebilde zu tun, das sich in andere Weltregionen ausbreitet.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/maassen-mumbai-anschlaege-waren-blaupause-fuer-pariser-attentaeter-91194.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Weitere Schlagzeilen