Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Flugzeug mit Passagieren auf dem Rollfeld

© über dts Nachrichtenagentur

29.07.2015

Luftverkehrswirtschaft Deutsche Airlines so energieeffizient wie nie

Auch die Emissionen der Flughäfen seien reduziert worden.

Berlin – Die Airlines in Deutschland sind nach Angaben des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) so energieeffizient wie nie. „Die deutschen Fluggesellschaften haben 2014 durchschnittlich nur noch 3,64 Liter pro Passagier und 100 Kilometer verbraucht – ein neuer Spitzenwert“, so BDL-Präsident Klaus-Peter Siegloch.

„Insgesamt konnten im Vergleich zum Vorjahr 128 Millionen Liter Kerosin eingespart werden. Mit dieser Spritmenge könnten 2,27 Millionen Passagiere auf der Strecke Berlin – Mallorca transportiert werden.“ Die Frachterflotte sei besonders energieeffizient: Der durchschnittliche Verbrauch lag 2014 laut BDL bei 1,83 Litern pro 100 kg Fracht und 100 Kilometer.

Auch die Emissionen der Flughäfen seien reduziert worden: Die spezifischen CO2-Emissionen seien zwischen 2010 und 2013 um über zwölf Prozent gesenkt worden.

„Im Schnitt wurde die Energieeffizienz im Passagierverkehr in den vergangenen fünf Jahren um 1,89 Prozent pro Jahr gesteigert, im Frachtverkehr um 2,76 Prozent und bei den CO2-Emissionen der deutschen Flughäfen in den letzten drei Jahren sogar um je 4,18 Prozent“, so Siegloch. „Damit übertrifft der deutsche Luftverkehr das weltweit gesteckte Ziel, die Effizienz jährlich um 1,5 Prozent zu steigern.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/luftverkehrswirtschaft-deutsche-airlines-so-energieeffizient-wie-nie-86705.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen