Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Tourismus-Chef Kieker besorgt über Folgen

© dapd

22.02.2013

"BER-Debakel" Tourismus-Chef Kieker besorgt über Folgen

„Dringend auf weitere direkte Überseeflüge angewiesen.“

Berlin – Berlins oberster Tourismusmanager fürchtet durch die Pannen am künftigen Hauptstadtflughafen eine Abwanderung von Luftverkehrsunternehmen. Es bereite ihm Sorge, wie die Airlines das anhaltende Chaos auf der BER-Baustelle bewerten, sagte der Geschäftsführer der Tourismus-Marketinggesellschaft Visit Berlin, Burkhard Kieker, im Interview mit der Nachrichtenagentur dapd.

Berlin müsse bisher auf mindestens acht Interkontinentalverbindungen verzichten, die fest für den BER eingeplant gewesen wären. Als Beispiele nannte er Nippon Airways, die eine neue Maschine auf der Strecke Tokio-Berlin einsetzen wollten und stattdessen nun nach Helsinki fliegen, sowie Thai Airways, die eine Direktverbindung von Bangkok nach Berlin geplant hätten.

Dabei sei Berlin „dringend auf weitere direkte Überseeflüge angewiesen“, die nur an dem neuen Drehkreuz in Schönefeld realisiert werden könnten und nicht an den alten Flughäfen, sagte Kieker, der früher Marketing-Chef der Berliner Flughafengesellschaft war. Von dieser Firma erwarte er im Übrigen, dass „nicht bei jedem neu entdeckten Problem die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, sondern endlich Lösungen umgesetzt werden“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/luftverkehr-tourismus-chef-kieker-besorgt-ueber-folgen-des-flughafenchaos-60919.html

Weitere Nachrichten

Euromünzen

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Lohnkostenzuschüsse für Langzeitarbeitslose werden wenig genutzt

Das im Mai 2015 gestartete Lohnkostenzuschuss-Programm zur Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit wird offenbar nur wenig genutzt. Gerade einmal 13.225 ...

Fahne von China

© über dts Nachrichtenagentur

Risiko Ökonomen warnen vor Übernahmehunger chinesischer Investoren

Das Institut der Deutschen Wirtschaft Köln (IW) sieht die steigende Zahl von Übernahmen deutscher Unternehmen durch chinesische Investoren auf längere ...

Christine Lagarde

© über dts Nachrichtenagentur

Griechenland-Rettung IWF-Chefin bietet Europäern Kompromiss an

Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hat den Europäern im Streit um Griechenlands Schulden einen Kompromiss angeboten. ...

Weitere Schlagzeilen