Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

15.01.2011

Luftraum über Tunesien wieder offen

Tunis – Der Luftraum über Tunesien ist wieder offen. Mehrere Reiseveranstalter haben am Samstag angekündigt, ihre Urlauber aus dem nordafrikanischen Land zurückzuholen. Rund 5.000 deutsche Touristen sollen sich noch in Tunesien befinden. Derweil hat die Polizei in Tunis Straßensperren im Zentrum der Hauptstadt nach erneuten Ausschreitungen errichtet, um Zufahrten zu sperren. Zuvor war der tunesische Präsident Zine al Abidine Ben Ali ins saudi-arabische Exil geflohen, nachdem er am Freitagabend aufgrund der langen Unruhen zurückgetreten war.

Am Freitag war der Ausnahmezustand für das Land verhängt worden. Die Armee hat die Kontrolle über den Flughafen der Hauptstadt übernommen und ihn vorübergehend gesperrt. Auf dem Flughafengelände fuhren Panzer auf.

In den Tagen zuvor waren schwere Proteste, insbesondere von jungen Tunesiern vorausgegangen, die den Rücktritt des autoritären Staatschefs gefordert hatten. Bisher sind rund 80 Menschen bei den Unruhen ums Leben gekommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/luftraum-ueber-tunesien-wieder-offen-18873.html

Weitere Nachrichten

Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens

© über dts Nachrichtenagentur

Indonesien Erdbeben der Stärke 6,5

Auf der indonesischen Insel Sulawesi hat sich am Montag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,5 an. Diese Werte ...

Smudo

© über dts Nachrichtenagentur

Smudo „Meine Kinder sollen ihr Leben leben“

Rapper und Hobbyrennfahrer Smudo ist der Meinung, dass seine Kinder unbedingt ihren eigenen Weg gehen sollen. Seine Leidenschaft für Motorsport müssen sie ...

US-Polizeiauto

© über dts Nachrichtenagentur

US-Bundesstaat Mississippi 35-Jähriger erschießt acht Menschen

Im US-Bundesstaat Mississippi hat ein Mann acht Menschen erschossen. Die Leichname seien in der Nacht zum vergangenen Sonntag in verschiedenen Häusern im ...

Weitere Schlagzeilen