Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

27.03.2010

Lufthansa will Vermittler im Tarifstreit mit Piloten einsetzen

Köln – Hochrangige Lufthansa-Konzernmanager haben dafür plädiert, die Tarifstreits mit den Piloten mit Hilfe eines Schlichters zu lösen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe. Nach demselben Muster hatten Unternehmensführung und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) bereits 2001 eine ähnlich erbitterte Auseinandersetzung um höhere Gehälter und bessere Arbeitsbedingungen entschärft. Damals fungierte der FDP-Politiker und frühere Außenminister Hans-Dietrich Genscher als Vermittler. Die VC-Vertreter pochen darauf, dass bei den Verhandlungen auf jeden Fall eine Einigung zum Hauptstreitpunkt erzielt wird, der Schaffung vergleichbarer Einsatzbedingungen bei allen wichtigen Ablegern des Konzerns. Sollten die Cockpit-Funktionäre ein Schlichtungsverfahren ablehnen oder es nur unter massiven Auflagen akzeptieren, will der Vorstand mit aller Härte reagieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lufthansa-will-vermittler-im-tarifstreit-mit-piloten-einsetzen-8831.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen