Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.02.2010

Lufthansa will gegen Streik vorgehen

Frankfurt – Die Lufthansa will mit rechtlichen Mitteln gegen die Streiks der rund 4.500 Piloten vorgehen. Laut Medienberichten sei beim Amtsgericht Frankfurt ein Antrag auf eine einstweilige Verfügung eingereicht worden. Es soll des weiteren geprüft werden, inwiefern Schadensersatzforderungen gegen die Pilotenvereinigung Cockpit erhoben werden können. Der Schaden, welcher durch die vier angekündigten Streiktage für die Lufthansa entsteht, könnte sich auf 100 Millionen Euro belaufen. Die Piloten hatten heute Nacht mit der Niederlegung ihrer Arbeit begonnen, um mehr Mitspracherecht und Arbeitsplatzgarantien unter dem bestehenden Konzerntarifvertrag zu erwirken.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lufthansa-will-gegen-streik-vorgehen-7381.html

Weitere Nachrichten

Rad-Rennfahrer mit Fahrradhelm

© über dts Nachrichtenagentur

Radsport Tour-Direktor Prudhomme sieht „wirklichen Wandel“

Für den Direktor der Tour de France, Christian Prudhomme, ist der Radsport der Gegenwart "keine perfekte Welt". "Aber: Es gibt einen wirklichen Wandel im ...

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

Album-Charts Rapper KC Rebell und Summer Cem neue Nummer eins

Die deutschen Rapper KC Rebell und Summer Cem sind mit ihrem Album "Maximum" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die ...

Ein Pärchen wartet am Flughafen

© über dts Nachrichtenagentur

Vorratsdatenspeicherung Grüne und Datenschützer fordern Stopp der Regelung

Nach einer Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster in Nordrhein-Westfalen gegen die deutsche Vorratsdatenspeicherung wird der Ruf nach einem ...

Weitere Schlagzeilen