Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

19.02.2010

Lufthansa streicht zwei Drittel aller Flüge

Frankfurt/Main – Die Lufthansa will zwei Drittel aller Flüge in der kommenden Woche wegen des angekündigten Streikes absagen. Insgesamt werden somit hochgerechnet etwa 4.800 Flüge ausfallen. Ein Drittel aller Verbindungen könnten bedient werden, sagte ein Lufthansa-Sprecher in Frankfurt. Der von der Piloten-Gewerkschaft angekündigte Streik soll zunächst von Montag bis einschließlich Donnerstag andauern. Beim Tochterunternehmen Germanwings sollen etwa 400 von 600 Flügen stattfinden. Fluggäste, die einen Lufthansa Flug im Zeitraum vom 22. bis 25.02. gebucht haben können kostenfrei auf einen anderen Flug umbuchen, wenn das Ticket vor dem 18. Februar ausgestellt wurde und das neue Reisedatum vor dem 31.03. liegt sowie die Start- und Zielpunkte der Reise nicht verändert werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lufthansa-streicht-zwei-drittel-aller-fluege-7309.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Transrapid 09 Teststrecke Emsland

© Állatka / gemeinfrei

Transrapid Streit um Streckenrückbau in Niedersachsen geht weiter

Vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg geht am Mittwoch der jahrelange Streit um die Rückbaukosten der Transrapid-Teststrecke im Emsland in die ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht plädiert für griechischen Euro-Abschied

Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht hat vor dem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und IWF-Chefin Christine Lagarde für den Ausstieg ...

Weitere Schlagzeilen