Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.12.2009

Lufthansa setzt neue Sicherheitsbestimmungen um

Frankfurt – Die Lufthansa hat die Sicherheitsmaßnahmen bei Flügen in die USA verschärft. Die von den US-Behörden geforderten Änderungen seien bereits kurz nach dem vereitelten Anschlag von Detroit umgesetzt worden, sagte Lufthansa-Sprecher Michael Lamberty der dts Nachrichtenagentur. Details wollte er nicht nennen. „Hierbei handelt es sich um sicherheitsrelevante Informationen“, so Lamberty weiter und fügte hinzu, es handele sich um exakt die Maßnahmen, die von den US-Behörden in Absprache mit dem Bundesinnenministerium seit Weihnachten eingefordert werden würden: „Wir haben uns das nicht selbst ausgedacht“. Zuvor war schon bekannt geworden, dass es bei Flügen zahlreicher Airlines in die USA seit dem Wochenende verboten ist, eine Stunde vor der Landung auf Toilette zu gehen oder Handgepäck auf dem Schoss zu haben. Flüge von den USA nach Deutschland seien von neuen Sicherheitsbestimmungen nicht betroffen, so Lamberty weiter. Auch vereinzelte Medienberichte, dass neue Sicherheitsregeln nach Kanada gelten würden seien falsch, so der Lufthansa-Sprecher.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lufthansa-setzt-neue-sicherheitsbestimmungen-um-5384.html

Weitere Nachrichten

Bundesamt Verfassungsschutz Berlin

© Wo st 01 / CC BY-SA 3.0 DE

Verfassungsschutz Maaßen will Kommunikationsüberwachung im großen Stil

Das Bundesamt für Verfassungsschutz verlangt zur besseren Terrorabwehr einen Zugriff auf die Kommunikationsströme in Deutschland. "Wie der BND im Ausland ...

Sigmar Gabriel SPD Bundesparteitag

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD Gabriel fordert Abgrenzung der EU von Amerika

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat in der Debatte um die künftigen Beziehungen zwischen Deutschland und den USA zur Abgrenzung aufgerufen. "Die ...

Berliner Fanmeile

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Strobl begrüßt Rucksackverbote auf Großveranstaltungen

Der CDU-Bundesvize Thomas Strobl begrüßt Rucksackverbote auf Großveranstaltungen. "Ich halte es für sehr vernünftig, dass die Veranstalter von `Rock am ...

Weitere Schlagzeilen