Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

02.01.2011

Lufthansa schafft tausende neue Arbeitsplätze in Deutschland

Köln – Die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa wird dieses Jahr tausende neue Mitarbeiter einstellen. „Lufthansa ist auf Wachstumskurs. Allein an unseren Heimatstandorten in Deutschland stellen wir 4.000 neue Mitarbeiter ein“, sagte der neue Konzernchef Christoph Franz der „Bild-Zeitung“.

Demnach sucht das Unternehmen 2.200 Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter an ihren Drehkreuzen Frankfurt und München. Außerdem werden rund 900 neue Mitarbeiter für die Passagierbetreuung am Boden eingestellt sowie 270 Pilotenschüler und über 300 neue Auszubildende. Hinzu kommen offene Stellen für Fachkräfte, Hochschulabsolventen und Studenten in dualen Studiengängen.

Konzernchef Franz kündigte gleichzeitig an, die Kosten weiter senken zu wollen: „Durch die Erweiterung unserer Sitzplatzkapazitäten, etwa durch größere Regionalflugzeuge oder auf Interkontstrecken mit dem Airbus A380, wächst der Personalbedarf in Cockpit und Kabine. Mit steigenden Passagierzahlen brauchen wir auch mehr Mitarbeiter am Boden.“ Die Deutsche Lufthansa ist einer der größten, weltweit agierenden Konzerne in der Zivilluftfahrtbranche und beschäftigt über 100.000 Mitarbeiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lufthansa-schafft-tausende-neue-arbeitsplaetze-in-deutschland-18444.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen