Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Luftangriffe auf palästinensisches Viertel

© Fabio Rodrigues Pozzebom / ABr

16.12.2012

Syrien-Konflikt Luftangriffe auf palästinensisches Viertel

Angeblich Moschee mit zahlreiche Bürgerkriegs-Flüchtlinge getroffen.

Damaskus – Die syrische Armee hat erstmals Luftangriffe auf ein palästinensisches Viertel von Damaskus geflogen. Dabei sollen nach Angaben von Aufständischen mindestens 25 Menschen getötet und zahlreiche verletzt worden worden sein.

Angeblich soll auch eine Moschee getroffen worden sein, in der zahlreiche Bürgerkriegs-Flüchtlinge lebten. Auch andere Orte und Vororte im Süden von Damaskus sollen beschossen worden sein.

Die Regierungstruppen versuchen seit Kurzem, die Region im Umkreis von acht Kilometern um die Hauptstadt wieder vollständig unter ihre Kontrolle zu bekommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/luftangriffe-auf-palaestinensisches-viertel-58182.html

Weitere Nachrichten

Britische Polizei und Sicherheitskräfte in Tarnhemden

© über dts Nachrichtenagentur

Erklärung „Islamischer Staat“ reklamiert Anschlag in London für sich

Die Terrororganisation "Islamischer Staat" reklamiert den Terroranschlag von London für sich. Eine entsprechende Erklärung wurde über den Internetkanal der ...

Feuerwehrmann

© über dts Nachrichtenagentur

Hessen Zwei Verletzte bei Brand von Asylbewerberheim

Beim Brand einer Flüchtlingsunterkunft im hessischen Vogelsbergkreis sind am Sonntag zwei Bewohner verletzt worden. Zu der Brandursache wollte die Polizei ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

London 21 Menschen nach Terroranschlag in kritischem Zustand

Nach dem Terroranschlag in London sind 21 Verletzte in "kritischem Zustand". Das sagte Polizeisprecher Mark Rowley am Sonntagnachmittag in London. 15 ...

Weitere Schlagzeilen