Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Wohnmobil

© über dts Nachrichtenagentur

15.04.2019

Bericht Abrissarbeiter entdecken weitere Datenträger im Fall Lügde

Mehr als zehn Videokassetten aufgetaucht.

Lüdge – Im Fall des mutmaßlich tausendfachen Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz im nordrhein-westfälischen Lügde gibt es neue Vorwürfe gegen die Ermittlungsbehörden.

Wie die „Süddeutsche Zeitung“ (Dienstagsausgabe) berichtet, widersprach der Abrissunternehmer, der die Unterkunft des Hauptbeschuldigten abgerissen hat, gegenüber Süddeutscher Zeitung, NDR und WDR Aussagen der Polizei.

Zudem sind im Schutt weitere Datenträger – mehr als zehn Videokassetten – aufgetaucht. Abrissarbeiter haben im Schutt der Parzelle des Hauptbeschuldigten im Missbrauchsfall Lügde erneut Datenträger entdeckt. Der mit dem Abbruch beauftragte Unternehmer Christopher Wienberg aus Bad Pyrmont fand mehr als zehn Videokassetten. Es ist schon das dritte Mal, dass der 29-Jährige in den Überresten der Behausung Materialien entdeckt, die die Polizei nicht sichergestellt hatte.

Die Ermittler hatten den Tatort am 27. März offiziell freigegeben. Polizei und Staatsanwaltschaft teilten mit, CDs und DVDs hätten in einem Zwischenraum eines doppelten, fest verbauten Bodens gelegen. Reportern von Süddeutscher Zeitung, NDR und WDR sagte der für den Abriss zuständige Unternehmer, er habe diese Aussage nie getätigt. Er wisse nicht, wo die CDs und Disketten vor dem Abriss verborgen waren.

Auch nach dem ersten Fund seien die weiteren Abrissarbeiten nicht vor der Polizei überwacht worden, so Wienberg. Das habe ihn und seine Mitarbeiter verwundert. Am Montagnachmittag fand Wienberg dann die Videokassetten, als er die letzten beiden Container zur Entsorgung bringen wollte. Neun Container mit 35 Tonnen Schutt und Müll von der Parzelle des 56-jährigen Dauercampers und Hauptverdächtigen Andreas V. sind bereits auf einer Deponie verbrannt worden. Die Abbrucharbeiten auf dem Campingplatz „Eichwald“ laufen seit Dienstag.

Polizei und Staatsanwaltschaft wollten sich auf Anfrage nicht zu den jüngsten Vorwürfen äußern. In einer Pressemitteilung sagten sie, die Tatorte seien sehr aufwändig untersucht worden. Es habe daher keine Veranlassung gegeben, Beamte tagelang für eine Beobachtung der Abrissarbeiten abzustellen. Bei der Auswertung der neuen Datenträger seien bislang keine relevanten Daten gefunden worden.

Die Mutter einer Opferfamilie sagte NDR, WDR und der „Süddeutschen Zeitung“, dass sie im Januar und Februar 2019 mehrmals bei der Kriminalpolizei Detmold ausgesagt habe, dass der Hauptverdächtige Andreas V. ihr erzählt habe, wo man am besten Geld oder Wertsachen verstecken könne. Und zwar in der Hausdämmung, hinter der Revisionsklappe der Badewanne, in Hohlräumen oder auch in einem Hohlraum unter dem Boden. Die Polizei habe ihr versichert, man kümmere sich darum. Bis Montagabend äußerten sich die Ermittler nicht zu der Frage, warum man diesen Hinweisen nicht nachgegangen sei.

Auf dem Campingplatz im nordrhein-westfälischen Lügde soll der Dauercamper Andreas V. mit einem Komplizen über Jahre hinweg mindestens 40 Kinder sexuell missbraucht und dabei gefilmt haben. Die Polizei ermittelt derzeit gegen sechs weitere Tatverdächtige.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/luedge-abrissarbeiter-entdecken-weitere-datentraeger-im-fall-luegde-110242.html

Weitere Meldungen

Feuerwehr

© über dts Nachrichtenagentur

NRW 55-Jähriger stirbt bei Arbeitsunfall

Im nordrhein-westfälischen Ennepe-Ruhr-Kreis ist am Montag ein 55-jähriger Mann bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Der Mann war am Montagmorgen in ...

Polizeiauto Archiv

© über dts Nachrichtenagentur

Mecklenburg-Vorpommern Radfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Auf einer Kreisstraße im Landkreis Rostock ist am Sonntag ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der Mann war auf einer abschüssigen ...

Bundeskriminalamt BKA und Bundesamt für Verfassungsschutz

© über dts Nachrichtenagentur

Hausbesetzerszene Verfassungsschutzchef warnt vor Linksextremisten

Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang, warnt vor gewaltorientierten Linksextremisten auch in der Hausbesetzerszene. "Es ...

DPolG Polizeigewerkschaft begrüßt Schonung von Flüchtlingshelfern

Der Chef der Bundespolizeigewerkschaft (DPolG), Ernst G. Walter, begrüßt die Einigung der Großen Koalition zur Durchsetzung von Abschiebungen und dass ...

Ermittlungsunterlagen Neue Hinweise zu Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt

Aus bislang unbekannten Ermittlungsunterlagen des Bundeskriminalamtes (BKA) ergeben sich weitere Zweifel daran, dass der Attentäter vom Anschlag auf den ...

Dortmund Staatsanwaltschaft erhebt Anklage nach Neonazi-Demo

Nach Ausschreitungen bei einer Neonazi-Demo in Dortmund im September 2018 hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen acht Tatverdächtige beim Landgericht ...

BKA-Chef Intensivtäter unter Zuwanderern schneller abschieben

Der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Holger Münch, drängt auf schnellere Abschiebungen von kriminell besonders auffälligen Zuwanderern. In der ...

Bundesinnenministerium Großrazzia gegen islamistisches Netzwerk

In insgesamt neun Bundesländern hat die Polizei am frühen Mittwochmorgen im Rahmen einer Anti-Terror-Razzia circa 90 Objekte eines bundesweit agierenden ...

Bericht Großrazzia gegen kriminelle Hooligans in mehreren Bundesländern

Mit umfangreichen Hausdurchsuchungen ist die Polizei am frühen Mittwochmorgen in vier Bundesländern gegen rechtsextreme Hooligans vorgegangen. Das ...

Regensburg 23-Jähriger stirbt bei Überholmanöver in Regensburg

Im bayerischen Landkreis Regensburg ist am Sonntagabend ein 23 Jahre alter Mann bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Nach bisherigen ...

NRW 34-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Überholmanöver

In Nordrhein-Westfalen ist am Sonntagabend ein 34 Jahre alter Mann bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der 34-Jährige war auf einem Motorrad in ...

Moers Mann sticht in Nachtclub auf Frauen ein – 38-Jährige stirbt

In einem Nachtclub im nordrhein-westfälischen Moers hat ein 46-jähriger Mann am Samstagabend zwei Frauen mit einem Messer angegriffen und dabei eine ...

Positionspapier BDK fordert deutlich härtere Bekämpfung der Clankriminalität

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) fordert eine deutlich härtere Bekämpfung der Clankriminalität. Im Vorfeld will er den Verfassungsschutz stärker ...

Urteil BGH bejaht Erste-Hilfe-Pflicht für Sportlehrer

Sportlehrer sind verpflichtet, bei Notfällen im Unterricht Erste-Hilfe-Maßnahmen zu ergreifen. Ihnen obliege die Amtspflicht, etwa erforderliche und ...

BKA-Chef Wenig Zusammenhang zwischen Herkunft und Kriminalität

Der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA) hat nach der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) für 2018 einen Zusammenhang zwischen ...

Flensburg Polizei verhindert Amoktat an Schule

In Flensburg hat die Polizei am Mittwochmorgen offenbar eine Amoktat an einer Schule verhindert. Am Dienstagabend sei ein Chatverlauf bekannt geworden, in ...

BDK Kriminalstatistik bildet tatsächliche Kriminalitätslage nicht ab

Der Bundesvorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK), Sebastian Fiedler, kritisiert, dass die am Dienstag vorgestellte Polizeiliche ...

Straftaten Offizielle Kriminalitätsrate weiter rückläufig

Die Zahl der in Deutschland polizeilich erfassten Straftaten ist weiter rückläufig. Das geht aus der bundesweiten Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) für ...

BGH Ärzte haften nicht für hinausgezögerten Tod

Ärzte haften grundsätzlich nicht finanziell für den künstlich hinausgezögerten Tod eines Patienten. Das geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) ...

Bericht Weniger Straftaten gegen Muslime und Moscheen

Im vergangenen Jahr hat es bundesweit 813 Übergriffe gegen Muslime und Moscheen in Deutschland gegeben - das waren deutlich weniger als 2017 mit 950 ...

Straftaten Offizielle Kriminalitätsrate fällt auf neuen Tiefstwert

Die Zahl der in Deutschland polizeilich erfassten Straftaten ist auf den tiefsten Stand seit der Wiedervereinigung gesunken. Das geht aus der bundesweiten ...

Engelsbach Drei Tote nach Absturz von Kleinflugzeug bei Engelsbach

In der Nähe des Flugplatz Engelsbach sind drei Menschen beim Absturz eines Kleinflugzeuges ums Leben gekommen. Das Unglück hatte sich am Sonntagnachmittag ...

Hürth 70-Jährige in ihrer Wohnung ermordet – Mann tatverdächtig

In der nordrhein-westfälischen Stadt Hürth ist eine 70 Jahre alte Frau offenbar ermordet worden. Am Sonntagnachmittag haben Polizisten die 70-jährige ...

Kriminalstatistik Zahl der Rauschgiftdelikte erneut gestiegen

Die Zahl der Rauschgiftdelikte ist im vergangenen Jahr um 6,1 Prozent auf 350.662 Straftaten gestiegen. Das geht aus der bundesweiten Polizeilichen ...

Nach Mord-Urteil Verkehrswacht-Präsident will Debatte über Verkehrskriminalität

Nach dem Mord-Urteil gegen die zwei Autofahrer, die sich auf dem Berliner Kurfürstendamm ein illegales Autorennen geliefert hatten, hat der Präsident der ...

Bericht Zahl der Wohnungseinbrüche sinkt 2018 auf unter 100.000

Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist laut eines Zeitungsberichts erstmals seit 1997 wieder unter die Marke von 100.000 gefallen. Das geht aus der ...

Anti-Terror-Einsatz in NRW Mutmaßliche Islamisten freigelassen

Die zehn mutmaßlichen Islamisten, die bei dem Anti-Terror-Einsatz in Nordrhein-Westfalen und in Süddeutschland festgenommen wurden, sind inzwischen wieder ...

NRW und Süddeutschland Zehn Festnahmen bei Anti-Terror-Einsatz

Bei einem Anti-Terror-Einsatz in NRW und in Süddeutschland sind zehn mutmaßliche Islamisten festgenommen worden. Das teilte die Generalstaatsanwaltschaft ...

Bericht Mehr als 2.000 Blockierer von Rettungsgassen 2018 bestraft

Im vergangenen Jahr sind rund 2.400 Verkehrsteilnehmer bestraft worden, weil sie bei einem Stau keine Rettungsgasse gebildet haben. Dies geht aus der ...

Bericht Einbruchskriminalität geht deutlich zurück

Die Zahl der Einbrüche und Einbruchsversuche in Deutschland gehen deutlich zurück. Das belegt eine interne Analyse der Kunden-Daten des ...

Urteil EuGH stärkt Kundenrechte beim Matratzenkauf im Internet

Matratzen, die im Internet gekauft wurden, dürfen auch dann zurückgegeben werden, wenn die Schutzfolie nach der Lieferung entfernt wurde. Das geht aus ...

Norddeutschland Großrazzia gegen polnische Großfamilie

Im norddeutschen Raum haben am Mittwochvormittag mehr als 200 Ermittler und Einsatzkräfte insgesamt 13 Wohnobjekte durchsucht. Hintergrund der Maßnahmen ...

ICE-Anschläge Verdächtiger in Wien festgenommen

Nach ICE-Anschlägen in Bayern und in Berlin im vergangenen Jahr ist ein 42-jähriger mutmaßlicher IS-Sympathisant in Wien festgenommen worden. Gegen den ...

Weitere Nachrichten