Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

18.02.2010

Polizeimeldung Ludwigshafen: 23-Jähriger tötet einen Lehrer

Ludwigshafen – Bei einem Angriff in einer Berufsbildenden Schule in Ludwigshafen ist heute Morgen ein Lehrer durch einen 23-Jährigen getötet worden. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, erlag der Lehrer seinen Verletzungen auf dem Weg ins Krankenhaus, weitere Menschen sind jedoch nicht verletzt worden.

Der mutmaßliche Täter soll den Lehrer gegen 10 Uhr mit einem Messer angegriffen haben. Das Gelände der Schule wurde nach der Tat von Polizei- und SEK-Einsatzkräften weiträumig abgesperrt und geräumt. Der mutmaßliche 23-jährige Täter wurde festgenommen. Zur Identität des Angreifers gibt es derzeit noch keine weiteren Informationen.

Für Schüler und Lehrer wurde in einem benachbarten Haus eine psychologische Notbetreuung eingerichtet. Die Polizei in Ludwigshafen hat für 15 Uhr eine Pressekonferenz angekündigt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ludwigshafen-23-jaehriger-toetet-einen-lehrer-7247.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen