Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bernd Lucke

© über dts Nachrichtenagentur

25.07.2015

Lucke Gegenwehr gegen Rechte in AfD hätte meinen Sturz bedeutet

„Wie stark diese Strömung wurde, habe ich zu spät erkannt.“

Berlin – Aus Sorge, die Macht in der AfD zu verlieren, hat Parteigründer Bernd Lucke auf entschiedene Gegenwehr gegen Rechte verzichtet: Er hätte wohl öfter eine Botschaft an die Basis aussenden sollen, „aber das hätte wahrscheinlich meinen baldigen Sturz bedeutet, und damit hätte ich die Partei erst recht nicht auf Kurs halten können“, sagte Lucke im Gespräch mit dem „Spiegel“.

Lucke gestand ein, er sei in der Partei „gescheitert“, weil er radikale Mitglieder nicht genug bekämpft habe. „Wie stark diese Strömung wurde, habe ich zu spät erkannt. Das ist mein Fehler.“

Für seine neue Partei Alfa plant Bernd Lucke eine schwarze Liste unerwünschter Mitglieder, die er aus charakterlichen Gründen ablehnt. „Es geht nicht nur darum, eine neue Unterwanderung von rechts zu verhindern“, sagte der VWL-Professor. „Wir wollen auch die Intriganten, Karrieristen und Querulanten nicht haben, die schon die AfD ruiniert haben.“

Es könne nicht schaden, „den Laden sauber zu halten“. Auch deshalb ruft der Alfa-Chef im „Spiegel“ seine Mitglieder auf, unerwünschte Antragsteller der Parteiführung zu melden: „Wenn nun einer von uns sagt, von Herrn XY rate ich dringend ab, dann nehmen wir den eben nicht auf.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lucke-gegenwehr-gegen-rechte-in-afd-haette-meinen-sturz-bedeutet-86543.html

Weitere Nachrichten

US-Polizeiauto

© über dts Nachrichtenagentur

Schüsse auf US-Abgeordnete Schütze laut Trump tot

Der Mann, der am Mittwoch in der Stadt Alexandria im US-Bundesstaat Virginia auf Abgeordnete geschossen hatte, ist tot. Er sei in einer Klinik gestorben, ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Grüne Von Notz kritisiert Beschlüsse der Innenministerkonferenz

Der stellvertretende Vorsitzende der grünen Bundestagsfraktion, Konstantin von Notz, hat die jüngsten Beschlüsse der Innenministerkonferenz kritisiert. "An ...

Polizei in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Innenministerkonferenz GdP begrüßt Entscheidung für Musterpolizeigesetz

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat die Entscheidung der Innenministerkonferenz (IMK) in Dresden begrüßt, ein Musterpolizeigesetz auf den Weg bringen zu ...

Weitere Schlagzeilen