Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Alternative für Deutschland AfD

© über dts Nachrichtenagentur

19.05.2015

"Weckruf 2015" Lucke bestreitet Pläne zur Spaltung der AfD

Die Partei sei „gefährdet durch Ausfransung an den Rändern“.

Straßburg – Parteichef Bernd Lucke plant nach eigenem Bekunden keine Spaltung der AfD. Der neu gegründete Verein „Weckruf 2015“ sei lediglich „der Versuch, die AfD zu retten“, sagte Lucke am Dienstag in Straßburg.

Die Partei sei „gefährdet durch Ausfransung an den Rändern“, sie dürfe nicht weiter nach rechts abdriften, warnte der AfD-Politiker. Sein Ziel sei es, in der AfD eine „vernunftorientierte Politik“ durchzusetzen. Er wolle seine Partei nicht als „Wutbürgerpartei“ etablieren, so Lucke.

Parteiinterne Gegner Luckes hatten ihm zuvor unterstellt, die Gründung des Vereins „Weckruf 2015“ als Druckmittel zu benutzen. In den vergangenen Wochen war der Führungsstreit in der AfD zwischen dem wirtschaftsliberalen Flügel um Lucke und dem konservativen Flügel um Frauke Petry und Alexander Gauland eskaliert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lucke-bestreitet-plaene-zur-spaltung-der-afd-83772.html

Weitere Nachrichten

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Wahltaktik Schulz wirft CDU „Anschlag auf die Demokratie“ vor

SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die CDU für ihre Wahltaktik massiv angegriffen. Er bezeichnete das Vorgehen der CDU auf dem ...

SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus

© über dts Nachrichtenagentur

Ökonom SPD-Steuerkonzept entlastet auch Facharbeiter und Gutverdiener

Mit dem auf dem Parteitag beschlossenen Steuerkonzept will die SPD vor allem Bezieher kleiner und mittlerer Einkommen entlasten. Nach Berechnungen des auf ...

Weitere Schlagzeilen