Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Loveparade Duisburg

© Beademung at de.wikipedia / CC BY-SA 3.0 DE

05.04.2016

Loveparade-Unglück Anwalt prüft rechtliche Schritte gegen Nichtzulassung der Anklage

„Es ist ein Justizskandal und eine Bankrotterklärung der Justiz.“

Düsseldorf – Der Düsseldorfer Rechtsanwalt Julius Reiter, der Hinterbliebene der Loveparade-Opfer vertritt, hat sich entsetzt über die Entscheidung des Duisburger Landgerichts geäußert.

„Es ist ein Justizskandal und eine Bankrotterklärung der Justiz, dass nach mehr als fünfeinhalb Jahren Ermittlungstätigkeit der Staatsanwaltschaft die Anklage nicht zugelassen und das Hauptverfahren nicht eröffnet wird“, sagte Reiter der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe).

„Die Opfer haben den Eindruck gewonnen, dass eine Aufarbeitung nicht gewollt sei. Wir prüfen jetzt die Rechtsmittel gegen die Nichtzulassung der Anklage“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/loveparade-opferanwalt-prueft-rechtliche-schritte-gegen-nichtzulassung-der-anklage-93448.html

Weitere Nachrichten

Gefängnis Knast JVA Stuttgart Stammheim

© Thilo Parg / CC BY-SA 3.0

Bericht 16 Gefängnisse in Deutschland sind überbelegt

In Deutschland sind mindestens 16 Justizvollzugsanstalten überbelegt, davon allein zehn in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Das ergab eine Umfrage ...

Clueso 2015

© Ice Boy Tell / CC BY-SA 3.0

"Neuanfang" Chart-Stürmer Clueso hatte früher Existenzängste

Sänger Clueso, der mit seinem aktuellen Album "Neuanfang" auf Platz 1 der Charts gestürmt ist, wurde zu Beginn seiner Karriere von schweren Zweifeln ...

Gefängnis Knast

© Beademung / gemeinfrei

Niedersachsen Islamisten kommen zunächst in videoüberwachte Zellen

Als Reaktion auf den Selbstmord des Terrorverdächtigen Jaber Al-Bakr in einem Leipziger Gefängnis werden in Niedersachsen mutmaßliche oder verurteilte ...

Weitere Schlagzeilen