Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

30.07.2010

Loveparade-Katastrophe Neues Dokument belastet Polizei

Duisburg – Ein neu aufgetauchtes Dokument zur Katastrophe auf der Duisburger Loveparade belastet die Polizei offenbar schwer. Wie die „Rheinische Post“ unter Berufung auf ein internes Schreiben berichtet, habe der Einsatzleiter der Feuerwehr die Polizei unmittelbar vor dem Unglück vor einer Sperrung der Rampe gewarnt.

In dem Bericht der Feuerwehr Duisburg sei dokumentiert, dass der Verbindungsbeamte der Polizei die Feuerwehr darüber informiert habe, dass die Zulauframpe in Richtung Veranstaltungsgelände „kurzfristig“ gesperrt werden soll. Der Einsatzleiter der Feuerwehr entgegnete laut dem Feuerwehr-Bericht, „dass diese Maßnahme aus einsatztaktischer Sicht sehr problematisch ist. Aus diesem Grund ist die Feuerwehr dagegen“.

Weiter heiße es in dem Bericht, „nach kurzer Diskussion“ sei vereinbart worden, dass einer Sperrung nur zugestimmt werden kann, wenn „der Nachlauf in den Karl-Lehr-Tunnel durch die Polizei verhindert wird“, zitiert die Zeitung aus dem Feuerwehr-Bericht. Nach bisherigen Erkenntnissen ist der Nachlauf in den Tunnel nicht verhindert worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/loveparade-neues-dokument-belastet-polizei-12453.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen