Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

"Loveparade" 2010 in Duisburg

© über dts Nachrichtenagentur

19.07.2013

Loveparade-Katastrophe Zeitung veröffentlicht Funksprüche

Kommunikationsprobleme bereits früh absehbar.

Duisburg – Die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ veröffentlicht hunderte Funksprüche zur Katastrophe der Loveparade am 24. Juli 2010 im Internet. Aus den Mitschnitten des Polizeifunks lässt sich erstmals das Chaos und die Hilflosigkeit detailliert beschreiben, mit der die Sicherheitsbehörden dem sich anbahnenden Desaster gegenüberstanden. Am Ende waren 21 Menschen tot und über 500 Menschen verletzt.

Bei den Dokumenten handelt es sich zum einen um Abschriften von Funksprüchen aus den von der Polizei genutzten Funkkanälen, darüber hinaus auch um Auszüge aus Mitschnitten von Telefonkonferenzen der Führungsgruppen von Polizei, Stadt und dem Loveparade-Veranstalter Lopavent, sowie um Auszüge aus dem Einsatztagebuch der Polizei.

Aus den aufgezeichneten Funksprüchen wird klar, dass Kommunikationsprobleme bei den Sicherheitsbehörden bereits früh absehbar waren, ohne dass daraus Konsequenzen gezogen worden wären.

Dazu wird die schlechte Abstimmung zwischen den Beamten vor Ort und Rettungsdiensten aus den aufgezeichneten Funksprüchen deutlich: Immer wieder verschärften Rettungswagen die Situation in den Tunneln zur Rampe – sie waren in die Menschenmassen gefahren. Polizisten vor Ort drängten vergeblich darauf, diese Fahrten zu unterbinden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/loveparade-katastrophe-zeitung-veroeffentlicht-funksprueche-63957.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Weitere Schlagzeilen