Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Lotto-Schild

© über dts Nachrichtenagentur

06.09.2013

Lotto 27-Millionen-Jackpot sorgt für volle Annahmestellen

Neun Ziehungen in Folge ist der Jackpot nicht geknackt worden.

Saarbrücken – Der bislang höchste Lotto-Jackpot des Jahres in Höhe von 27 Millionen Euro sorgt für volle Annahmestellen. Zahlreiche Lotto-Läden hätten wegen des Ansturms bereits Lotto-Scheine nachordern müssen, wie der Deutsche Lotto- und Totoblock am Freitag mitteilte.

Neun Ziehungen in Folge ist der Jackpot nicht geknackt worden, er wächst seit dem Mittwochslotto vom 7. August stetig an. Seit dieser Zeit ist es keinem Tipper gelungen, die sechs richtigen Gewinnzahlen plus die richtige Superzahl auf seinem Schein zu haben.

Im laufenden Jahr gab es bislang allein beim Lotto 6 aus 49 35 Millionäre. Durch die Zusatzlotterie Spiel 77 wurden 13 weitere Tipper zu Millionären.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lotto-27-millionen-jackpot-sorgt-fuer-volle-annahmestellen-65528.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Weitere Schlagzeilen