newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Lothar Matthäus will nach Trennung nach England

Berlin – Lothar Matthäus (49) will nach der Trennung von Noch-Ehefrau Liliana Deutschland verlassen und nach England gehen. Das berichtet „Bild“ in der Dienstagausgabe. „Ich muss mir Gedanken darüber machen, wie es beruflich weitergeht. Deshalb werde ich Deutschland verlassen und nach England gehen. England ist für mich das Land des Fußballs. Auch als Profi kann und muss man sich weiterentwickeln. Da bin ich mir nicht zu schade“, sagte der deutsche Rekordnationalspieler (150 Länderspiele) in einem Interview mit „Bild“. Matthäus will in England bei renommierten Fußball-Trainern wie Arsene Wenger und Alex Ferguson den Trainingsbetrieb beobachten. „Solange ich keinen anderen Arbeitsplatz habe, ist das für mich am sinnvollsten“, sagte Matthäus.

Nach der öffentlichen Ehe-Auseinandersetzung traf sich der ehemalige Weltfußballer des Jahres am Wochenende zu einer Aussprache mit seiner Noch-Ehefrau Liliana. Matthäus sagte gegenüber „Bild“: „Es war ein vernünftiges Gespräch. Es bleibt zwar bei der Trennung – aber wir gehen wieder normal miteinander um.“ Seine Familie habe ihm in der schwierigen Trennungsphase beigestanden. „Ich habe großartige Kinder, die haben mir in dieser Phase tolle und liebevolle SMS geschrieben. Das hilft mir, über den Schmerz hinwegzukommen.“

Über die Reaktion seiner Eltern auf die Ehe-Auseinandersetzung sagte Matthäus: „Sie stehen mir bei. Meine Eltern haben mir immer viel Wärme und Liebe gegeben. Sie führen noch immer eine sehr glückliche Ehe. Das ist mir persönlich leider nicht gelungen. Für meine Eltern tut es mir schrecklich leid, dass sie ihren Sohn jetzt vor seiner vierten Scheidung sehen.“

Über seine private Zukunft sagte Matthäus: „Aber ich glaube immer noch, dass auch zu mir eine Frau gehört. Und zwar eine Frau, die mich liebt. Und nicht mein Geld und meinen Namen. Eine Frau, die mich auch mal auffängt, wenn ich in einer schwierigen Situation bin. Und die sich auf mich freut, wenn ich nach Hause komme. Das alles habe ich zum Schluss in meiner jetzigen Ehe vermisst.“

10.08.2010 © dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

Weitere Meldungen

Amazon Prime Video Exklusive Dokumentation über Robert Lewandowski

Deutschlands Fußballer des Jahres 2021, FIFA Weltfußballer des Jahres 2020, Rekordhalter für die meisten Tore in einer Bundesliga-Saison und Kapitän der polnischen Nationalmannschaft - Robert Lewandowski ist ohne Frage einer der erfolgreichsten Stürmer der ...

Volle EM-Stadien Münchens Oberbürgermeister kritisiert UEFA

Wenig Verständnis für die hohen Zuschauerzahlen bei den verbleibenden EM-Spielen im Londoner Wembley-Stadion, zeigt Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD). "Die Corona-Lage in Europa gibt das eigentlich nicht her", so Reiter gegenüber der Wochenzeitung "Die ...

Champions-League Auslosung der Paarungen im Viertelfinale 2020/21

Fußball-Fan-Experte „Das nackte Spiel ist ohne Zuschauer banal geworden“

Marco Bode Werder ist „aus der Balance geraten“

Ginter „Bundesliga wird gerade sehr unter dem Brennglas beobachtet“

Stefan Lainer „Fall Kalou“ bei Borussia Mönchengladbach undenkbar

Vereinskreise Zwei positive Corona-Tests bei Borussia Mönchengladbach

Nach Kalou-Video Akzeptanz von Geisterspielen wird weiter schwinden

Fortuna Düsseldorf Trainer plädiert für fünf Auswechslungen

Jupp Heynckes Stolz auf Erfolge doch wichtiger ist was andere

Eintracht Frankfurt Fredi Bobic wehrt sich gegen Kritik an Geisterspielen

HSV-Sportchef Hecking-Verlängerung auch bei Nichtaufstieg denkbar

FC Bayern München Hoeneß für Vertragsverlängerung mit Neuer

FC Bayern München Alphonso Davies denkt über Schauspielerkarriere nach

Corona-Krise Arbeitsminister gegen Maskenpflicht für Bundesliga

Umfrage Mehrheit gegen häufige Corona-Tests für Bundesliga-Spieler

1. Bundesliga Tyler Adams sieht RB Leipzig bei Saisonfortsetzung im Vorteil

Corona-Krise Sportausschuss-Chefin sieht Bundesliga-Fortsetzung kritisch

Dennis Aogo Arjen Robben „hat mir extrem imponiert“

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »