Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Lopez und Anthony machen gemeinsam Werbung

© AP, dapd

14.01.2012

USA Lopez und Anthony machen gemeinsam Werbung

Anthony reichte am Samstag seiner Noch-Ehefrau die Hand.

Pasadena/USA – Nach ihrer Trennung im vergangenen Sommer haben sich Jennifer Lopez und Marc Anthony wieder vereint – allerdings nur zu Werbezwecken. Die beiden Sänger und Schauspieler traten am Samstag gemeinsam auf der Bühne auf, um für ein Musikprojekt zu werben. Die Serie “Q’Viva! The Chosen” ist ab Ende Januar bei einem US-Fernsehsender zu sehen. Anthony reichte am Samstag seiner Noch-Ehefrau die Hand, um ihr beim Treppensteigen zu helfen. Später bewunderte er ihren Schmuck.

Die 42-jährige Lopez und der ein Jahr ältere Anthony hatten im vergangenen Jahr das Ende ihrer Beziehung nach sieben Jahren Ehe bekannt gegeben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lopez-und-anthony-machen-nach-trennung-gemeinsam-werbung-34143.html

Weitere Nachrichten

Biertrinkender Mann

© über dts Nachrichtenagentur

Rock am Ring Konzertveranstalter Lieberberg verteidigt Getränkeverbot

Konzertveranstalter Marek Lieberberg hat trotz Kritik von Fans das Getränkeverbot beim Festival "Rock am Ring" verteidigt. "Mir geht es ausschließlich um ...

Festnahme mit Handschellen

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Berlin geplant Polizei fasst Terrorverdächtigen in der Uckermark

Die brandenburgische Polizei hat in der Uckermark einen Terrorverdächtigen gefasst. Das teilte der brandenburgische Innenminister Karl-Heinz Schröter am ...

Bjarne Mädel

© über dts Nachrichtenagentur

"Arbeit. Liebe. Geld." Bjarne Mädel kann beim Tischfußball abschalten

Schauspieler Bjarne Mädel kann beim Tischfußball abschalten: "Beim Kickern bin ich richtig im Moment. Nichts ist so schnell wie Tischfußball, da bleibt ...

Weitere Schlagzeilen