Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

London Underground

© über dts Nachrichtenagentur

04.06.2017

London Zwischenzeitlich geschlossene U-Bahnhöfe wieder offen

Die Stationen London Bridge und Borough blieben aber zunächst weiter geschlossen.

London – Zwei am Samstagabend in London unter chaotischen Umständen geschlossene U-Bahnhöfe sind nach etwa 20 Minuten wieder geöffnet worden. Es handele sich um die Stationen Bank und Vauxhall, teilte die London Underground mit. Die Stationen London Bridge und Borough blieben aber zunächst weiter geschlossen.

Nachdem gegen 22 Uhr Ortszeit (23 Uhr deutscher Zeit) ein Kleintransporter an der London Bridge in eine Fußgängergruppe gefahren war, hatte die Polizei von zwei weiteren Einsatzorten berichtet. Es war unklar, ob diese mit dem Vorfall an der London Bridge in Zusammenhang standen. Dort soll es mehrere Tote und Verletzte gegeben haben.

Die Polizei bestätigte zudem Schusswaffeneinsatz. Ob Polizeibeamte oder mögliche Terroristen geschossen haben wurde nicht mitgeteilt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/london-zwischenzeitlich-geschlossene-u-bahnhoefe-wieder-offen-97691.html

Weitere Nachrichten

Grenfell Tower

© Polizei London

Polizei Hochhausbrand in London durch defekten Kühlschrank ausgelöst

Das Feuer in einem Hochhaus in London, bei dem in der vergangenen Woche mindestens 79 Personen ums Leben kamen, ist offenbar durch einen brennenden ...

Belgische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Medien Hauptbahnhof in Brüssel evakuiert

Der Hauptbahnhof und der zentrale Grande-Place in Brüssel sind am Dienstagabend offenbar evakuiert worden. Örtlichen Medienberichten zufolge habe es am ...

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Aus Nordkorea freigelassener US-Student gestorben

Ein aus Nordkorea freigelassener US-Student ist tot. Das teilte die Familie des 22-Jährigen am Montag mit. Der Student war im Januar 2016 in Nordkorea ...

Weitere Schlagzeilen