Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Twitter-Nutzer an einem Computer

© über dts Nachrichtenagentur

22.03.2013

Twitter Accounts der BBC gehackt

Zwei Stunden lang verbreiteten Unbekannte Falschmeldungen.

London – Mehrere Twitter-Accounts der britischen BBC sind am Donnerstag gehackt worden, zwei Stunden lang verbreiteten Unbekannte Falschmeldungen. Die Hacker hatten nach Angaben des Senders das Twitter-Profil des Wetterdienstes, den arabischsprachigen Twitter-Account und den von Radio Ulster zwei Stunden lang gekapert.

Neben unsinnigen Nachrichten über das Wetter: „Wetterstation in Saudi-Arabien wegen Kollision mit Kamel geschlossen“, bezogen sich andere Tweets der Gruppe auf den Bürgerkrieg in Syrien und enthielten Propaganda für den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad.

Nachdem die BBC die Kontrolle zurück erlangt hatte, entschuldigte sie sich für den Vorfall und löschte die Falschmeldungen umgehend.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/london-twitter-accounts-der-bbc-gehackt-62276.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

DAV Anwaltverein warnt vor Cyberangriffen auf Großkanzleien

Der Präsident des Deutschen Anwaltvereins (DAV), Ulrich Schellenberg, hat vor Hacker-Angriffen auf Großkanzleien gewarnt. "Cyberangriffe sind eine Gefahr, ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Trump verstärkt Skepsis der Deutschen gegen US-Internetkonzerne

Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten hat das Vertrauen der Deutschen in US-Internetkonzerne offenbar weiter verringert. Das geht aus einer Studie ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Geoblocking Mehrheit will Musik und Videos europaweit abrufen

64 Prozent der Verbraucher wollen Musik und Videos über die Landesgrenze hinaus europaweit abrufen können: Doch bislang sind zwei Drittel der ...

Weitere Schlagzeilen