Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Schienen am Bahnsteig

© über dts Nachrichtenagentur

15.10.2014

Lokführer-Streik Zwei von drei Fernzügen fallen aus

Auch im Nahverkehr habe es starke Beeinträchtigungen gegeben.

Berlin – Wegen des Streiks der Lokführer der Gewerkschaft GDL fallen am Mittwoch etwa zwei Drittel der Fernzüge aus. Das teilte die Bahn am Mittwochabend mit.

Auch im Nahverkehr habe es starke Beeinträchtigungen gegeben. Vor allem in Mitteldeutschland sei der Regionalverkehr teilweise komplett zum Erliegen gekommen. Zudem sei es Bayern und Hamburg „punktuell zu Ausfällen“ gekommen, auch im Rheinland und im Ruhrgebiet habe es Einschränkungen gegeben.

Nach Streikende sollen die Züge am Donnerstagmorgen möglichst rasch wieder nach Fahrplan verkehren, teilte die Bahn weiter mit.

Die GDL hatte ihre Mitglieder für den Mittwoch bundesweit zu einem 14-stündigen Streik aufgerufen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lokfuehrerstreik-zwei-von-drei-fernzuegen-fallen-aus-73674.html

Weitere Nachrichten

Geschäftsfrauen mit Smartphone

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IWF für mehr Frauen in der Finanzbranche

Der Internationale Währungsfonds (IWF) appelliert an Banken und Finanzdienstleister, mehr Toppositionen mit Frauen zu besetzen. Die Forschung zeige, "dass ...

Einkaufsregal in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

"Tofu-Klotz" Wiesenhof-Chef gegen Verbot der Bezeichnung Veggie-Wurst

Wiesenhof-Chef Peter Wesjohann hat sich gegen Bestrebungen aus der Politik gestellt, Begriffe wie Veggie-Wurst zu verbieten. "Das Ganze sollte man doch ...

EZB

© über dts Nachrichtenagentur

Inflation IWF fürchtet zu schnelle Zinserhöhungen in Europa

Trotz zuletzt deutlich gestiegener Inflationsraten warnt der Internationale Währungsfonds (IWF) vor einer baldigen Zinswende in Europa. IWF-Finanzmarktchef ...

Weitere Schlagzeilen