Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

ICE-Zug

© über dts Nachrichtenagentur

03.10.2014

Lokführer-Streik Bahn bereitet sich mit Notfallplan vor

„Auch Busersatzverkehr, soweit möglich, soll eingesetzt werden.“

Berlin – Nach dem Votum der Mitglieder der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) für einen Arbeitskampf bereitet sich die Deutsche Bahn mit einem Notfallplan auf drohende Zugausfälle vor.

„Das Konzept beinhaltet die Erstellung von Notfahrplänen und Informationskonzepten“, bestätigte ein Bahnsprecher der „Bild am Sonntag“ (Feiertagsausgabe). „Auch Busersatzverkehr, soweit möglich, soll eingesetzt werden.“

Ziel sei es, so viele Fahrgäste wie möglich an ihr Ziel zu bringen und viele Züge fahren zu lassen. An den Bahnhöfen sollen laut Krisenplänen keine Züge in den Auskunfts- und Anzeigesystemen auftauchen, die ausfallen. Führungskräfte und Verwaltungsmitarbeiter sollen als Info-Kräfte für „gestrandete“ Reisende eingesetzt werden.

Wann und wo die Lokführer streiken werden, ist offen. Gewerkschaftschef Claus Weselsky sagte „Bild am Sonntag“: „Wir werden nicht flächendeckend streiken, sondern den Druck stufenweise erhöhen. Wir gehen mit den Streikmaßnahmen verantwortlich um, da sie ja auch zu Lasten der Bahnreisenden gehen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lokfuehrerstreik-bahn-bereitet-sich-mit-notfallplan-vor-73009.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen