Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

06.08.2010

Löw nominiert acht WM-Teilnehmer für Spiel gegen Dänemark

Frankfurt am Main – Bundestrainer Joachim Löw hat für das Testspiel gegen Dänemark am kommenden Mittwoch insgesamt acht WM-Teilnehmer nominiert. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag in Frankfurt am Main mitteilte, sind die Torhüter Manuel Neuer und Tim Wiese, die Abwehrspieler Jérôme Boateng und Serdar Tasçi, die Mittelfeldspieler Toni Kroos, Marko Marin und Piotr Trochowski sowie Stürmer Mario Gómez Teil des 18-köpfigen Kaders. Zudem sind Andreas Beck, Christian Träsch, Thomas Hitzlsperger, Marcel Schäfer, Christian Gentner, Aaron Hunt, Christian Schulz und Patrick Helmes im Aufgebot.

Ihr Debüt könnten Sascha Riether und Marco Reus feiern. Löw verzichtet allerdings wie erwartet auf die Bayern-Stars Philipp Lahm, Thomas Müller, Miroslav Klose, Bastian Schweinsteiger und Holger Badstuber. Auch die Bremer Mesut Özil und Per Mertesacker sowie der Neu-Madrilene Sami Khedira fehlen bei der Partie gegen Dänemark.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/loew-nominiert-acht-wm-teilnehmer-fuer-spiel-gegen-daenemark-12717.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen