Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

25.06.2010

Löw Hinter Schweinsteiger-Einsatz “ganz großes Fragezeichen”

Erasmia – Vor dem Achtelfinale der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen England ist der Einsatz von Mittelfeldregisseur Bastian Schweinsteiger und Abwehrspieler Jerome Boateng weiter offen. „Hinter beiden Spielern steht ein ganz großes Fragezeichen“, sagte Bundestrainer Joachim Löw auf der DFB-Pressekonferenz im Teamquartier in Erasmia. Beide könnten am Nachmittag aufgrund muskulärer Probleme nicht mit der Mannschaft trainieren, genaueres über den Gesundheitszustand könne man jedoch erst morgen sagen. Löw betonte jedoch, dass er die Partie gegen England nur mit Spielern angehen werde, die zu 100 Prozent fit sind. Die DFB-Elf spielt am Sonntag ab 16 Uhr in Bloemfontein gegen die „Three Lions“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/loew-hinter-schweinsteiger-einsatz-ganz-grosses-fragezeichen-11227.html

Weitere Nachrichten

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Räikkönen holt sich Pole in Monaco

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen hat sich im Qualifying zum Großen Preis von Monaco für das Rennen am Sonntag die Pole-Position gesichert. Zweiter wurde sein ...

Mario Gómez VfL Wolfsburg

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesliga-Relegation Wolfsburg gewinnt Hinspiel gegen Braunschweig

Der VfL Wolfsburg hat das Relegations-Hinspiel am Donnerstagabend gegen Eintracht Braunschweig mit 1:0 gewonnen. Die Partie begann umkämpft, beide Teams ...

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

Europa-League Manchester United gewinnt Finale

Manchester United hat das Finale der Europa League am Mittwochabend mit 2:0 gegen Ajax Amsterdam gewonnen. Paul Pogba brachte Manchester in der 18. Minute ...

Weitere Schlagzeilen