Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Lötzsch fordert Mindestrente statt Kombirente

© dapd

20.03.2012

Rentenreform Lötzsch fordert Mindestrente statt Kombirente

„Ganz unehrliche Politik.“

Berlin – Die vorgeschlagene Ausweitung der Verdienstgrenzen für Rentner ist aus Sicht der Linke-Vorsitzenden Gesine Lötzsch „ganz unehrliche Politik“. Sie forderte stattdessen eine gesetzliche Mindestrente von mindestens um die 900 Euro, wie sie am Dienstag in einem dapd-Interview sagte. „Wir wollen vermeiden, dass Menschen nach einem langen Arbeitsleben den Weg zum Sozialamt suchen müssen.“

Nach einem Mindestlohn, den die Linken ebenso fordern, müsse es auch eine „solidarische Mindestrente“ geben, forderte Lötzsch. Die Fraktion brachte einen entsprechenden Antrag am 1. März in den Bundestag ein, er wurde in den Ausschuss verwiesen.

Nach einem Bericht der „Süddeutsche Zeitung“ plant Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU), die starren Verdienstgrenzen für Rentner abzuschaffen. Sie sollten durch Altersbezüge und Arbeitseinkommen so viel verdienen dürfen, wie mit ihrem letzten Gehalt vor der Rente.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/loetzsch-fordert-mindestrente-statt-kombirente-46657.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen