Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Löscher fordert kürzere Genehmigungsverfahren

© dapd

10.03.2012

Energiewende Löscher fordert kürzere Genehmigungsverfahren

„Wer Ökostrom will, darf nicht gegen jeden neuen Strommast Sturm laufen“.

Berlin – Der Siemens-Vorstandsvorsitzende Peter Löscher warnt vor einem Scheitern der Energiewende in Deutschland durch Bürgerproteste und lange Genehmigungsverfahren. „Wer Ökostrom will, darf nicht gegen jeden neuen Strommast Sturm laufen“, sagte Löscher der Zeitung „Bild am Sonntag“ laut Vorabbericht. „Wenn die Energiewende nicht scheitern soll, brauchen wir deutlich kürzere Genehmigungsverfahren.“

Löscher sagte, die Energiewende biete große Chancen für die deutsche Ingenieurskunst und könne zum Musterbeispiel für eine saubere, sichere und bezahlbare Stromversorgung werden. „Doch um diese Chancen zu nutzen, muss sich das ganze Land hinter dieses Ziel stellen“, forderte er. Allerdings sei die Energiewende nur zu schaffen, wenn neue Gas- und Kohlekraftwerke gebaut würden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/loescher-fordert-kuerzere-genehmigungsverfahren-44968.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen