Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

06.10.2011

Literatur-Nobelpreis für Schweden Tomas Tranströmer

Stockholm – Der Nobelpreis für Literatur geht in diesem Jahr an den Schweden Tomas Tranströmer. Das teilte die Schwedische Akademie am Donnerstag in Stockholm mit.

Der Autor werde für seine „verdichteten, transluzenten Bilder“ geehrt, die einen „frischen Zugang zur Realität“ geben würden, hieß es in der Laudatio. Zu den bekanntesten Werken von Tranströmer gehört unter anderem die Gedichtsammlung „Die Trauergondel“. Im vergangenen Jahr ging der Literatur-Nobelpreis an den Peruaner Mario Vargas Llosa.

In dieser Woche wurden bereits die Nobelpreise für Medizin, Physik und Chemie verliehen. Am Freitag gibt das norwegische Nobelkomitee in Oslo den Träger des Friedensnobelpreises bekannt. Die Ehrungen sind jeweils mit einem Preisgeld von umgerechnet 1,1 Millionen Euro dotiert. Sie werden traditionsgemäß am 10. Dezember, dem Todestag des Preisstifters Alfred Nobel, überreicht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/literatur-nobelpreis-fuer-schweden-tomas-transtroemer-29173.html

Weitere Nachrichten

Jan Wagner

© über dts Nachrichtenagentur

Literatur Schriftsteller Jan Wagner erhält Georg-Büchner-Preis

Der Lyriker Jan Wagner erhält in diesem Jahr den mit 50.000 Euro dotierten Georg-Büchner-Preis. Der Preis soll am 28. Oktober 2017 in Darmstadt verliehen ...

Frau mit Tablet

© über dts Nachrichtenagentur

Flut von Online-Texten Autor Wolf Schneider erkennt auch Vorteile

Der Bestseller-Autor und "Sprachpapst" Wolf Schneider erkennt auch Vorteile in der heutigen Flut von Online-Texten auf Websites, Blogs und in sozialen ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

Hörbücher Audible-Gründer hält an Abo-Modell fest

Der Gründer der Hörbuch-Plattform Audible, Don Katz, hält am Vertriebs-Modell bezahlter Downloads fest. "Der Wunsch, ein Buch auch tatsächlich zu besitzen, ...

Weitere Schlagzeilen