Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.12.2009

Lionel Messi ist “Europas Fußballer des Jahres 2009″

Paris – Lionel Messi ist zu „Europas Fußballer des Jahres 2009“ gewählt worden. Das teilte das französische Magazin „France Football“ am Dienstag in seiner Online-Ausgabe mit. Der Argentinier erhielt die Auszeichnung des „Ballon d`Or“ mit dem größten Vorsprung in der Geschichte des Preises. Messi, der in Diensten des FC Barcelona steht, erhielt 473 von 480 erreichbaren Punkten. „Es ist eine große Ehre für mich“, sagte Messi. Auf Platz zwei mit 233 Punkten folgte der Portugiese Cristiano Ronaldo, der derzeit für Real Madrid spielt. Xavi und Andres Iniesta, die beide ebenfalls für den FC Barcelona auflaufen, wurden Dritter und Vierter. Bester Bundesligaspieler wurde der Bosnier Edin Dzeko vom VfL Wolfsburg auf dem 13. Platz mit zwölf Punkten. Messi wird den Preis am 6. Dezember erhalten. Unter den 30 besten Fußballspielern gab es keinen Deutschen. Matthias Sammer wurde 1996 als letzter Deutscher mit der Trophäe ausgezeichnet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lionel-messi-ist-europas-fussballer-des-jahres-2009-4221.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Weitere Schlagzeilen