Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Linksparteichef fordert von Regierung mehr Engagement gegen rechte Gewalt

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

03.08.2011

Extremismus Linksparteichef fordert von Regierung mehr Engagement gegen rechte Gewalt

Berlin – Der Chef der Linken, Klaus Ernst, fordert von der Regierung mehr Engagement gegen rechte Gewalttäter. „Wir brauchen dringend mehr Anstrengungen gegen rechte Gewalt“, sagte Ernst den Zeitungen der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“. „Die Bundesmittel für die Stärkung der Zivilgesellschaft müssen mindestens verdoppelt werden. Es sollte außerdem eine parlamentarische Untersuchung zur Entwicklung der rechten Angriffe auf demokratische Parteien geben“, sagte Ernst.

Hintergrund ist eine erneute Attacke auf das Parteibüro von Fraktionschef Gregor Gysi, bei der am Mittwoch eine Scheibe zu Bruch gegangen war. „Wir haben es mit einer neuen Qualität der Bedrohung zu tun. Im Schnitt gibt es inzwischen alle zwei Tage einen Anschlag auf eines unserer Büros“, sagte Ernst. „Rechte Gewaltbanden machen mobil gegen alles, was ihnen nicht passt. Die Bundesregierung hat diese Gefahr sträflich unterschätzt.“ Bundesinnenminister Friedrich setze die falschen Prioritäten. „Er ist auf dem rechten Auge blind.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/linksparteichef-fordert-von-regierung-mehr-engagement-gegen-rechte-gewalt-25178.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Weitere Schlagzeilen