Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Die Linke

© Michael Bruns, Lizenz: dts-news.de/cc-by

20.05.2012

Sonntagstrend Linkspartei nur noch bei sechs Prozent

Vorgängerpartei PDS erreichte diesen Wert zuletzt im Juni 2005.

Berlin – Die Linkspartei erreicht in der Wählergunst den schlechtesten Wert seit ihrem Bestehen. Im aktuellen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich im Auftrag von „Bild am Sonntag“ erhebt, verlieren die Linken im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt und kommen auf 6 Prozent. Die Vorgängerpartei PDS erreichte diesen Wert zuletzt im Juni 2005.

Verluste mussten auch die Grünen hinnehmen, sie kommen auf 12 Prozent (Minus 1). Jeweils einen Prozentpunkt hinzugewinnen konnten Union (35 Prozent) und FDP (5 Prozent). Unverändert sind die Werte für SPD (27 Prozent) und Piratenpartei (11 Prozent). Die sonstigen Parteien landen bei 4 Prozent (plus 1 Prozentpunkt). Emnid befragte vom 10. Mai bis zum 15. Mai 2012 insgesamt 2287 Personen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/linkspartei-erreicht-mit-sechs-prozent-schlechtesten-wert-seit-bestehen-54334.html

Weitere Nachrichten

Twitter-Nutzer an einem Computer

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Tauber kritisiert Wahlkampf-Tweets der SPD

CDU-Generalsekretär Peter Tauber kritisiert mit deutlichen Worten den Wahlkampf der SPD in sozialen Netzwerken und die jüngste Attacke auf Angela Merkel ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Trittin Merkel kann bei Klimaschutz von China lernen

Der ehemalige deutsche Umweltminister Jürgen Trittin (Grüne) fordert von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine stärke Orientierung an der chinesischen ...

Die Erde aus dem Weltraum aufgenommen

© über dts Nachrichtenagentur

Klimaschutzabkommen Berlin, Paris und Rom bedauern US-Rückzug

Die Staats- und Regierungschefs Deutschlands, Frankreichs und Italiens haben mit Bedauern auf die Entscheidung der USA, sich aus dem Pariser ...

Weitere Schlagzeilen