Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Recep Tayyip Erdoğan 2011

© Prime Minister Office / CC BY-SA 2.0

22.02.2016

Linkspartei-Chef Riexinger Erdogan erpresst EU und Merkel

„Zur Befriedung der Region trägt das sicher nicht bei.“

Stuttgart – Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, kritisiert den Türkei-Plan von Bundeskanzlerin Angela Merkel als „völlig falschen Deal“. Der Tauschhandel, wonach der Westen „alle Augen zudrückt bei den Menschenrechtsverletzungen“ der Regierung in Ankara, während die Türkei den Europäern „die Flüchtlinge vom Leib halten soll“, sei „keine gute Politik“, sagte Riexinger der „Stuttgarter Zeitung“ (Dienstagausgabe). „Zur Befriedung der Region trägt das sicher nicht bei.“

Der Parteichef war am Wochenende Gast einer Konferenz mit hochrangigen Vertretern der Kurdenpartei HDP in der kurdischen Stadt Diyarbakir.

Die Bundesregierung müsste vielmehr „darauf pochen“, dass der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (Foto) demokratische Grundregeln einhält und den Konflikt mit den Kurden befriedet, mahnte Riexinger. Dies werde aber der Flüchtlingsfrage untergeordnet. „Erdogan erpresst gerade eher die EU und Kanzlerin Merkel als umgekehrt“, betonte der Parteivorsitzende. Es sei „ein großer politischer Fehler, dass man sich so einem Regime ausliefert“. Erdogan sei nicht kalkulierbar: „Was er da macht, ist zum Teil irrational und brandgefährlich.“

Das Scheitern seiner Syrien-Politik mache den Präsidenten noch gefährlicher. „Wenn Erdogan wirklich mit Bodentruppen nach Syrien einmarschiert, laufen wir große Gefahr, einen neuen großen Krieg zu bekommen.“ Denn dann drohe ein Konflikt mit Russland. „Die Nato und die EU müssen Erdogan in die Arme fallen“, forderte Riexinger.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen: Wir verzichten in der Regel komplett auf externe Werbung und deren Tracker, um Ihnen ein möglichst angenehmes und schnelles Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug können Sie können unsere Arbeit unterstützen, zum Beispiel über PayPal, per Flattr oder indem Sie diesen Artikel ganz einfach auf den folgenden Social Media Plattformen teilen. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/linkspartei-chef-riexinger-erdogan-erpresst-eu-und-merkel-93020.html

Weitere Nachrichten

Manuela Schwesig SPD 2013

© Thomas Fries / CC BY-SA 3.0 DE

Schwesig Beim Bundespräsidenten sollte das Parteibuch keine Rolle spielen

Bei einer ZEIT MATINEE am Sonntag in Hamburg sagte Manuela Schwesig mit Blick auf die Wahl des nächsten Bundespräsidenten: "Ich bin dafür, dass das ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Schwesig zur Flüchtlingsfrage „Wir müssen Kontingente festlegen“

Bei einer ZEIT MATINEE am Sonntag in Hamburg hat sich Manuela Schwesig für eine Kontingentierung von Flüchtlingen ausgesprochen. "Wir können nicht jedes ...

Familie Eltern Kinder

© Eric Ward / CC BY-SA 2.0

Schwesig Väter wollen nicht nur für den Gutenachtkuss zu Hause sein

„Wenn Frauen sich für Kinder entscheiden, haben sie Nachteile.“ Hamburg – Bei einer ZEIT MATINEE am Sonntag in Hamburg sprach sich ...

Weitere Schlagzeilen