Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bernd Riexinger

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

02.02.2015

"Grexit"-Debatte Linken-Chef Riexinger fordert Merkel auf, nach Athen zu fliegen

„Merkel muss schnellstmöglich nach Athen fahren.“

Düsseldorf – Bernd Riexinger, Chef der Linkspartei, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) angesichts der jüngsten Äußerungen von Griechenlands Premier Alexis Tsipras aufgefordert, auf Griechenland zuzugehen.

„Merkel muss schnellstmöglich nach Athen fahren. Ich bin mir sicher, dass eine Einladung kommt, wenn es aus Berlin die richtigen Signale gibt“, sagte Riexinger der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe).

Das „Kriegsgeheul“ aus der CDU sei hingegen „bestenfalls dümmlich“, sagte der Linken-Chef. „Der Grexit wäre für Deutschland die teuerste aller denkbaren Lösungen“, so Riexinger.

Unterdessen wird die Eurogruppe der Finanzminister nach Informationen der „Rheinischen Post“ aus EU-Kreisen offenbar schon am Freitag (6. Februar) zu einer Sondersitzung zusammenkommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/linken-chef-riexinger-fordert-merkel-auf-nach-athen-zu-fliegen-77749.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen