Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Drogen-Legalisierung ist langfristige Perspektive

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

22.10.2011

Klaus Ernst Drogen-Legalisierung ist langfristige Perspektive

Drogenhandel weiter unter Strafe.

Erfurt – Der Parteivorsitzende der Linken, Klaus Ernst, hat einen Beschluss seiner Partei zur Legalisierung aller Drogen relativiert. „Ich betone: wir sprechen von einer langfristigen Perspektive“, sagte Ernst am Samstag gegenüber sueddeutsche.de. „Unser Beschluss zur Drogenpolitik bedeutet selbstverständlich, dass Drogenhandel weiter unter Strafe steht und verfolgt wird. Wir tragen lediglich der Tatsache Rechnung, dass die Kriminalisierung der Drogenkonsumenten deren Situation verschärft und das Problem nicht löst“, fügte Ernst hinzu.

Die Linke hatte zuvor auf ihrem Parteitag in Erfurt die Forderung nach einer „rationalen und humanen Drogenpolitik“ in ihr neues Grundsatzprogramm aufgenommen. Das beinhalte eine „Entkriminalisierung des Drogenkonsums und langfristig die Legalisierung aller Drogen“. Im Leitantrag des Bundesvorstandes war ursprünglich nur von einer Legalisierung „weicher“ Drogen die Rede gewesen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/linken-chef-klaus-ernst-drogen-legalisierung-ist-langfristige-perspektive-29903.html

Weitere Nachrichten

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet zum Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Armin Laschet ist am Dienstag zum neuen Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Laschet erhielt am Mittwoch im ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" SPD bezichtigt Merkel der Lüge

In der Debatte über die "Ehe für alle" hat die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf attackiert. "Sie hat bewusst die Unwahrheit gesagt", sagte ...

Ausgaben des BGB in einer Bibliothek

© über dts Nachrichtenagentur

Kelber Union betreibt Verzögerungstaktik bei Musterklagen

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Ulrich Kelber (SPD), wirft den Unionsparteien vor, einen ...

Weitere Schlagzeilen