Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundeskriminalamt BKA und Bundesamt für Verfassungsschutz

© über dts Nachrichtenagentur

17.07.2015

Linke Sicherheitsbehörden haben „Graue Wölfe“ zu wenig im Blick

Den Grauen Wölfen werden Terrorakte, bis hin zu Morden in der Türkei vorgeworfen.

Berlin – Die Linke hat Kritik an den deutschen Sicherheitsbehörden geübt: Diese hätten das türkisch-faschistische Milieu im Umfeld der rechtsextremen „Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP)“, deren Anhänger sich als „Graue Wölfe“ bezeichnen, in Deutschland „zu wenig im Blick“ und seien gegenüber dieser Gefahr zu „nachlässig“, sagte die Innenexpertin der Linksfraktion im Bundestag, Ulla Jelpke, in den „Lübecker Nachrichten“ (Samstagausgabe).

Sie beruft sich dabei auf die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage ihrer Fraktion.

Den Grauen Wölfen werden Terrorakte, bis hin zu Morden in der Türkei vorgeworfen. In Deutschland registrierte das Bundeskriminalamt im Vorjahr drei Übergriffe türkischer Rechtsextremer auf Kurden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/linke-sicherheitsbehoerden-haben-graue-woelfe-zu-wenig-im-blick-86254.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen