Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

31.03.2014

Linke Schäuble sollte Hitler-Vergleich zurücknehmen

„Eine Entschuldigung ist zudem angebracht.“

Berlin – Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat große Empörung damit ausgelöst, dass er einen Vergleich zwischen der heutigen Lage der Ukraine und der 1938 von Nazi-Deutschland teilweise annektierten Tschechoslowakei gezogen hat: „Wolfgang Schäuble sollte seinen Vergleich zurücknehmen. Eine Entschuldigung ist zudem angebracht, will man nicht das Verhältnis zu Russland weiter strapazieren“, sagte die Sprecherin für internationale Beziehungen der Linksfraktion im Bundestag, Sevim Dagdelen, „Handelsblatt-Online„.

Mit „inflationären Hitler-Vergleichen frei nach dem Motto `wer zuerst Hitler ruft, hat gewonnen`“, sei kein einziges Problem zu lösen. „Ich erwarte von der Bundesregierung dagegen deutlich zu machen, dass man nicht an einer weiteren Eskalation der Lage interessiert ist.“

Harsche Kritik äußerte auch Linken-Außenpolitiker Stefan Liebich. „Schäubles Gleichstellung der Politik des Autokraten Putins mit der des Massenmörders Hitler leistet einer inakzeptablen Nivellierung der Verbrechen des Naziregimes Vorschub“, sagte Liebich „Handelsblatt-Online“. Er reihe sich damit ein in die Reihe der „unsäglichen Putin-Hitler-Vergleichenden“ Hilary Clinton und Julia Timoschenko. „Derartige Aussagen desavouieren die Bemühungen um eine friedliche Lösung im Ukraine-Konflikt“, kritisierte Liebich.

Dagdelen wies zudem darauf hin, dass bereits jetzt mit der Partei „Swoboda“ und Mitgliedern der Partei „Rechter Sektor“ Faschisten in der ukrainischen Regierung säßen. „Das sollte Herr Schäuble endlich einmal zur Kenntnis nehmen und dies nicht als russische Propaganda abtun“, sagte die Linke-Politikerin.

Gerade vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte hätte sie daher erwartet, „dass Wolfgang Schäuble sich gegen Finanzhilfen für eine Regierung ausspricht, an der Faschisten beteiligt sind“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/linke-schaeuble-sollte-hitler-vergleich-zuruecknehmen-70282.html

Weitere Nachrichten

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Präsidentenlimousine "The Beast" in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bund erteilt Erlaubnis für Waffeneinfuhr zu G20-Gipfel

Im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg haben bereits sechs Staaten eine Waffenerlaubnis für das Sicherheitspersonal ihrer Delegationen beantragt - darunter ...

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Weitere Schlagzeilen