Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wagenknecht kommt besser an als die Linkspartei

© dapd

13.02.2013

Umfrage Wagenknecht kommt besser an als die Linkspartei

Linkspartei kommt in der Umfrage nur auf 7 Prozent Zustimmung.

Hamburg – Die stellvertretende Linke-Vorsitzende Sahra Wagenknecht kommt bei den Wählern deutlich besser an als ihre Partei. In einer Forsa-Umfrage für das Magazin „Stern“ gaben 27 Prozent der befragten Bürger an, sie fänden es gut, wenn Wagenknecht in der Bundespolitik künftig eine wichtige Rolle spielen würde. Die Linkspartei dagegen kommt in der Umfrage nur auf 7 Prozent Zustimmung, wie die Zeitschrift am Mittwoch in Hamburg mitteilte.

Wagenknecht gehört zur achtköpfigen Mannschaft von Spitzenkandidaten ihrer Partei für die Bundestagswahl und führt die Landesliste von Nordrhein-Westfalen an. Unter den Wählern der Linken genießt sie der Umfrage zufolge sehr großen Rückhalt. So wollen 87 Prozent, dass sie in Zukunft mehr Einfluss hat. Sympathien für Wagenknecht hegen aber auch die Anhänger anderer Parteien. So wünschen sich 39 Prozent der Grünen-Klientel, 28 Prozent der SPD-Wähler und 15 Prozent der Unionswähler mehr bundespolitische Präsenz der 43-Jährigen.

Das Institut befragte 1.004 Bundesbürger am 7. und 8. Februar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/linke-sahra-wagenknecht-kommt-besser-an-als-die-linkspartei-60150.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Weitere Schlagzeilen