Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Straßenverkehr

© über dts Nachrichtenagentur

10.07.2013

Linke Pkw-Maut unsinnig

„Die Ausländer-Karte zu ziehen ist Stammtischniveau.“

Berlin – Matthias Höhn, Bundesgeschäftsführer der Linken, hält eine Pkw-Maut in Deutschland für unsinnig. „Man kann fast die Uhr danach stellen: Pünktlich mit der Sommer-Loch-Zeit wird eine Sau nach der anderen durchs Dorf getrieben. Aktuell trifft es mal wieder die Pkw-Maut in der Variante für ausländische Pkw“, sagte Höhn am Mittwoch in Berlin.

Die Idee sei aus „mehreren Gründen unsinnig“, so der Linken-Politiker weiter. „Die Ausländer-Karte zu ziehen ist Stammtischniveau und schon deshalb abzulehnen. Des Weiteren machen ausländische Pkw nur fünf Prozent des gesamten Verkehrsaufkommens aus – diese fünf Prozent einseitig zu belasten bringt nichts“, erklärte Höhn.

Zudem tankten die ausländischen Autofahrer in Deutschland und die daraus erzielten Erlöse aus der Mineralölsteuer seien laut dem ADAC „doppelt so hoch wie die von ihnen verursachten Kosten für die Instandsetzung der Infrastruktur“, betonte der Bundesgeschäftsführer der Linken.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/linke-pkw-maut-unsinnig-63753.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen