Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

12.02.2016

Linke Pitterle für Begrenzung der Barzahlungen

Kein Schritt Richtung Abschaffung des Bargeldes.

Berlin – Die Linkspartei begrüßt eine Begrenzung der Barzahlungen in Deutschland. Richard Pitterle, steuerpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion, sieht darin „keinen Einstieg in die Abschaffung des Bargeldes“, wie er der Tageszeitung „neues deutschland“ (Sonnabendausgabe) sagte.

Die Bundesrepublik sei umgeben von Ländern, die seit „mehreren Jahren eine Obergrenze für Bargeldzahlungen eingeführt haben, ohne dass es dort Pläne für die Abschaffung des Bargeldes gibt“, gab Pitterle zu bedenken.

Vielmehr erhofft er sich von der Einschränkung der Barzahlungen ein wirksames Mittel gegen Geldwäsche und Steuerhinterziehung: „Wie der Sonderermittler zur Bekämpfung der Mafiakriminalität aus Sizilien im Finanzausschuss des Bundestages berichtete, weicht die Mafia seit der Einführung der Obergrenze in Italien auf Deutschland aus. Hier werden die Gelder der Mafia aus Drogengeschäften, aus Prostitution und Erpressung gewaschen“, erläuterte der Abgeordnete der Linkspartei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/linke-pitterle-fuer-begrenzung-der-barzahlungen-92877.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen