Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Linke kritisieren möglichen Abzug nach 2014

© dapd

12.03.2012

Afghanistan Linke kritisieren möglichen Abzug nach 2014

Bislang ist vorgesehen, bis Ende 2014 alle Kampftruppen aus Afghanistan abzuziehen.

Berlin – Die Linkspartei lehnt einen möglichen Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan nach 2014 ab. Dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) das Datum infrage stelle und versuche sich alle Türen offen zu halten, könne nicht akzeptiert werden, sagte Parteichefin Gesine Lötzsch am Montag in Berlin. Die Tötung von 16 Zivilisten durch einen amerikanischen Soldaten zeige, was der Krieg aus Menschen mache.

Bislang ist vorgesehen, bis Ende 2014 alle Kampftruppen aus Afghanistan abzuziehen. Merkel hatte bei einem überraschenden Truppenbesuch am Montag in Masar-i-Scharif gesagt, sie könne noch nicht sagten, ob der Abzug bis dahin zu schaffen sei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/linke-kritisieren-moeglichen-abzug-nach-2014-45396.html

Weitere Nachrichten

Erika Steinbach CDU

© Deutscher Bundestag / CC BY-SA 3.0 DE

Partei-Austritt CDU-Bundestagsabgeordnete Motschmann kritisiert Steinbach

Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann hat Erika Steinbach scharf für deren Austritt aus der CDU kritisiert. In einem Gastbeitrag für ...

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

NRW-Wahl Laschet schließt GroKo als Juniorpartner von Kraft nicht aus

Der Spitzenkandidat der NRW-CDU, Armin Laschet, würde nach der Landtagswahl im Mai gegebenenfalls auch als Juniorpartner eine Große Koalition mit ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Wetterbedingte Notlage Asselborn fordert schnellere Umverteilung von Flüchtlingen

Angesichts der wetterbedingten Notlage vieler Flüchtlinge hat Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn eine schnellere Umverteilung der Migranten aus ...

Weitere Schlagzeilen