Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Besetztes Haus in Berlin-Kreuzberg

© über dts Nachrichtenagentur

27.07.2015

Linke Hausbesetzungen sollen legalisiert werden

„Sinnvolles Werkzeug selbstorganisierter Sozialpolitik.“

Berlin – Die Linkspartei hat sich für die Legalisierung von Hausbesetzungen ausgesprochen. „Angesichts von steigenden Mieten, Wohnraumspekulation und Verdrängung – die auch die Mietpreisbremse kaum bremsen wird – können Hausbesetzungen ein sinnvolles Werkzeug selbstorganisierter Sozialpolitik sein“, sagte Parteivorstandsmitglied Marco Höne am Montag.

Der Markt sei nicht in der Lage, den Bedarf an bezahlbaren Wohnungen, gerade in den Großstädten, zu decken. Wo Leerstand herrscht müsse es möglich sein, „diesen Wohnraum der reinen Verwertungslogik zu entreißen, um darin zu wohnen“, so Höne.

Als Vorbild sieht die Linke den rechtlichen Rahmen, der bis 2010 in den Niederlanden galt. Bis dahin war es möglich, Häuser und Wohnungen legal zu besetzen, wenn sie seit einem Jahr leer standen und der Besitzer keine Nutzungspläne nachweisen konnte. Später war diese Regelung in den Niederlanden abgeschafft worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/linke-hausbesetzungen-sollen-legalisiert-werden-86646.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz am 10.12.2015

© über dts Nachrichtenagentur

Vor Parteitag Schulz ruft SPD zur Aufholjagd auf

Vor dem SPD-Parteitag am Sonntag in Dortmund hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die Partei zu einer Aufholjagd aufgerufen. "Wir halten zusammen, wir ...

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Deutsche trauen Angela Merkel die bessere Frauenpolitik zu

Die bessere Frauenpolitik trauen die Deutschen offenbar Bundeskanzlerin Angela Merkel zu. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend SPD verliert in Emnid-Umfrage weiter

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, verliert die SPD einen Zähler und kommt nur noch auf ...

Weitere Schlagzeilen