Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gregor Gysi

© über dts Nachrichtenagentur

30.09.2015

Linke Gysi meldet Zweifel an seinen Nachfolgern an

„Und sie müssen den Mehrheitswillen der Fraktion repräsentieren.“

Berlin – Der scheidende Fraktionschef der Linken, Gregor Gysi, hat Zweifel, dass seine designierten Nachfolger Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch ihrer neuen Aufgabe gewachsen sind.

„Das Problem ist: Beide müssen begreifen, dass sie einen Kompromiss für die Fraktion und die Partei finden, weniger für sich“, sagte Gysi der „Berliner Zeitung“. „Und sie müssen den Mehrheitswillen der Fraktion repräsentieren. Ich hoffe, dass das beide können.“ Nur dann habe „das Ganze eine Chance“, betonte Gysi.

Distanziert äußerte sich der Linken-Politiker auch über seinen einstigen Partner an der Fraktionsspitze, Oskar Lafontaine. Er habe nur noch gelegentlich Kontakt mit ihm. „Es ist nicht so leicht. Weil wir doch unterschiedliche Auffassungen haben, zu Europa, zur Integration, und das macht die Sache nicht einfacher.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/linke-gysi-meldet-zweifel-an-seinen-nachfolgern-an-89041.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Weitere Schlagzeilen