Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gysi bestreitet Kooperation mit Stasi

© dapd

19.02.2013

Linke Gysi bestreitet Kooperation mit Stasi

Auch keine Geschenke entgegen genommen.

Berlin – Linksfraktionschef Gregor Gysi bleibt bei seiner Darstellung, zu DDR-Zeiten als Anwalt in keiner Weise mit der Stasi zusammengearbeitet zu haben. Er habe auch nie irgendwelche Geschenke von der Staatssicherheit bekommen, versicherte Gysi am Dienstag vor einer Fraktionssitzung in Berlin.

Gysi sagte, er habe weder Geld, geschweige denn eine geschenkte Münze oder Urkunde von der Stasi entgegen genommen. Das sei „völlig absurder Unsinn“. Der „Spiegel“ hatte berichtet, auf einer Liste des DDR-Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) von 1985 sei für den Inoffiziellen Mitarbeiter (IM) „Notar“ eine Münze als Geschenk vorgesehen. Gysi soll angeblich von der Stasi unter dem Decknamen „Notar“ geführt worden sein, er bestreitet das aber.

Gegen den Spitzenkandidaten der Linkspartei für die Bundestagswahl läuft nach einer Anzeige in Hamburg ein Ermittlungsverfahren. Gysi wird vorgeworfen, in einer eidesstattlichen Versicherung vor Jahren falsche Angaben über seine damaligen Kontakte zur Stasi gemacht zu haben. Auch diesen Vorwurf wies Gysi erneut entschieden zurück und sagte: „Ich unterschreibe nur eidesstattliche Versicherungen, die richtig sind.“ Er werde über seinen Verteidiger zu dem Ermittlungsverfahren Stellung nehmen, diese Stellungnahme werde gerade erarbeitet.

Gysi räumte ein, das Ermittlungsverfahren störe ihn. Er sehe dem Ergebnis gleichwohl optimistisch entgegen, zumal ein ähnliches Verfahren gegen ihn in Hamburg in der Vergangenheit eingestellt worden sei. Gysi betonte: „Wenn ich eine Straftat begangen hätte, würde ich Konsequenzen ziehen“, dies habe er aber nicht getan. Er werde deswegen auch nicht zurücktreten. „Ich kann nicht wegen jedes absurden Vorgangs über Rücktritt nachdenken“, sagte Gysi.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/linke-gysi-bestreitet-kooperation-mit-stasi-und-lehnt-ruecktritt-ab-60656.html

Weitere Nachrichten

SPD-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

FDP Lambsdorff lobt Konzept der SPD

Nach dem Parteitag der SPD hat der FDP-Politiker Alexander Graf Lambsdorff das Konzept der SPD gelobt: "Bei der SPD weiß man, woran man ist", sagte er in ...

Thorsten Schäfer-Gümbel

© über dts Nachrichtenagentur

Schäfer-Gümbel CDU geht politischer Auseinandersetzung aus dem Weg

Der stellvertretende Vorsitzende der SPD, Thorsten Schäfer-Gümbel, hat die Wortwahl des SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz, Merkel verübe einen "Anschlag ...

Grüne auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

Schleswig-Holstein Grüne stimmen für „Jamaika-Koalition“

Die Grünen in Schleswig-Holstein haben sich in einer Mitgliederbefragung für eine "Jamaika-Koalition" ausgesprochen. 84,3 Prozent der Mitglieder des ...

Weitere Schlagzeilen