Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Linke fordert Abschaffung der Praxisgebühr

© dapd

07.03.2012

Überschüsse Linke fordert Abschaffung der Praxisgebühr

Beitragssenkung, wie sie aus der Union gefordert wird, sei der falsche Weg.

Berlin – Die Linke fordert angesichts der Milliardenüberschüsse bei den gesetzlichen Krankenkassen ein Ende der Praxisgebühr. Auch die Zuzahlung für Medikamente sollte abgeschafft werden, verlangte Fraktionschef Gregor Gysi am Mittwoch in Berlin. Mehrere Wissenschaftler hätten bestätigt, dass die erhofften Effekte von Praxisgebühr und Zuzahlungen nicht eingetreten seien.

Eine Beitragssenkung, wie sie aus der Union gefordert wird, sei dagegen der falsche Weg, sagte Gysi. Davon würden vor allem Besserverdienende profitieren.

Das Gesundheitsministerium hatte zuvor bekannt gegeben, dass die Kassen im vergangenen Jahr einen Überschuss von vier Milliarden Euro erzielt hätten und damit nun über ein Finanzpolster von zehn Milliarden Euro verfügten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/linke-fordert-abschaffung-der-praxisgebuehr-44497.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen